SCHI­CKER RE­GELN

connect - - IFA-NEWS -

Mit Fritz DECT 301 stell­te AVM auf der IFA ein neu­es Mo­dell sei­ner nach DECT-ULE-Stan­dard ver­netz­ten Hei­zungs-Ther­mo­stat­ven­ti­le vor. Sei­ne we­sent­li­che Neue­rung ist sein auf E-Pa­perTech­nik ba­sie­ren­des Dis­play. Es bie­tet hö­he­re Auf­lö­sung und mehr Kon­trast als die beim Vor­gän­ger Fritz DECT 300 ein­ge­setz­te LCD-Seg­ment­an­zei­ge und ver­braucht gleich­zei­tig we­ni­ger Strom. So­mit dürf­ten die bei­den AA-Bat­te­ri­en im 301er-Mo­dell et­was län­ger durch­hal­ten. Al­le wei­te­ren Funk­tio­nen wie ver­schlüs­sel­te Funk­über­tra­gung, Fens­ter-of­fen-Er­ken­nung, Kalk­schutz­funk­ti­on oder übers Me­nü ak­ti­vier­ba­re Tas­ten­sper­re ent­spre­chen dem Vor­gän­ger. Bei­de Va­ri­an­ten las­sen sich auch ge­mischt an Fritz­bo­xen an­mel­den und über die um­fang­rei­chen Hei­zungs­steue­rungs-Funk­tio­nen von Frit­zOS steu­ern. Das neue ver­netz­te Ther­mo­stat­ven­til Fritz DECT 301 kos­tet 59 Eu­ro und soll im Lauf des vier­ten Quar­tals lie­fer­bar sein. (hr)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.