IN­FO­TAIN­MENT

Das Co­mand On­li­ne der S-Klas­se ge­fällt mit Split­screenDarstel­lung und ge­lun­ge­nem Be­dien­kon­zept.

connect - - CAR CONNECT -

Im üp­pi­gen Grund­preis der Mer­ce­des S-Klas­se ist das Na­vi­ga­ti­ons­und In­fo­tain­ment­sys­tem „Co­mand On­li­ne“be­reits ent­hal­ten. Sein Herz­stück ist ein hoch­auf­lö­sen­des und 12,3 Zoll gro­ßes Wi­de­screen-Dis­play, das zen­tral im Cock­pit plat­ziert ist. Dank dem brei­ten For­mat las­sen sich hier so­gar zwei Funk­tio­nen gleich­zei­tig dar­stel­len, et­wa Na­vi­ga­ti­on und Ra­dio.

Die Be­die­nung er­folgt kom­for­ta­bel über Tas­ten und Touch­pad am Mul­ti­funk­ti­ons­lenk­rad, ein auf dem Mit­tel­tun­nel an­ge­ord­ne­tes Touch­pad mit da­vor­lie­gen­dem Con­trol­ler oder al­ter­na­tiv ganz be­quem über die Sprach­steue­rung „Lin­gua­tro­nic“. Die­se küm­mert sich so­gar um Fahr­zeug­funk­tio­nen wie et­wa die Sitz­hei­zung. In der Pra­xis klapp­te die Be­die­nung per Spra­che recht gut, wenn auch nicht auf dem Ni­veau des neu­en MBUXSys­tems der A-Klas­se.

Die Fest­plat­ten­na­vi­ga­ti­on des „Co­mand On­li­ne“be­herrscht ne­ben den üb­li­chen Funk­tio­nen auch ei­ne Sa­tel­li­ten­dar­stel­lung und kommt mit Live-In­fos für Ver­kehr, Kraft­stoff­prei­se oder auch Park­plät­ze da­her. So ge­rüs­tet ver­rich­te­te die Na­vi im Test zu­ver­läs­sig ih­ren Dienst.

Wäh­rend die meis­ten Funk­tio­nen bei der S-Klas­se be­reits von Haus aus im­ple­men­tiert sind, muss der Käu­fer für den Di­gi­tal­ra­dio­stan­dard DAB+ üp­pi­ge 392,70 Eu­ro ex­tra drauf­le­gen. Op­tio­nal sind auch ein TV-Tu­ner, ein CD-Lauf­werk so­wie So­und­sys­te­me ver­füg­bar. Der Test­wa­gen war mit der klei­nen Va­ri­an­te, dem Bur­mes­ter Surround-Sys­tem (1309 Eu­ro) mit 13 Laut­spre­chern und 590 Watt Sys­tem­leis­tung be­stückt, das im Test mit sei­nem kna­cki­gen Sound reich­lich gu­te Lau­ne in den ed­len In­nen­raum der SKlas­se brach­te. Über das Me­dia In­ter­face in der Mit­tel­arm­leh­ne (Se­rie) las­sen sich Bild und Ton von Me­dia­play­ern wie ei­nem Pho­ne oder iPod ein­spie­len. >>

Das Haupt­me­nü des In­fo­tain­ment­sys­tems zeigt sich über­sicht­lich, die Be­die­nung ge­lingt so durch die Bank in­tui­tiv.

„Co­mand On­li­ne“bie­tet nicht nur Live-Traf­fic und -Par­k­in­fos, son­dern auch ei­ne 3-D-Ge­bäu­de­Darstel­lung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.