1&1

Die Mon­ta­bau­rer bie­ten Mo­bil­funk-Kar­ten in den Net­zen von Te­le­fó­ni­ca und Vo­da­fo­ne an. Bei­de Va­ri­an­ten ha­ben Stär­ken und Schwä­chen.

connect - - MOBILFUNK-DISCOUNTER IM CHECK -

Das Un­ter­neh­men mit Stamm­sitz in Mon­ta­baur zählt zum Zu­sam­men­schluss Uni­ted In­ter­net und hat 2009 das DSL-Ge­schäft von Fre­e­net ak­qui­riert. Doch auch im Mo­bil­funk­markt ist 1&1 sehr er­folg­reich ak­tiv. Mit­te 2017 über­nahm 1&1 zu­dem die Mo­bil­funk­mar­ke Dril­lisch. Da die­se bis auf Wei­te­res ei­gen­stän­dig am Markt auf­tritt, ha­ben wir sie in un­se­rem Check aber noch se­pa­rat be­wer­tet (sie­he Sei­te 48).

Te­le­fó­ni­ca schnel­ler, Vo­da­fo­ne wei­ter ver­brei­tet

1&1-Mo­bil­funk­kun­den ha­ben die Wahl zwi­schen SIM-Kar­ten im Te­le­fó­ni­caund im Vo­da­fo­ne-Netz, ein Zu­gang zum Netz der Te­le­kom wird nicht an­ge­bo­ten. Die Er­geb­nis­se un­se­rer Crowd­sour­cing-Ana­ly­sen stel­len an­ge­hen­de oder auch be­ste­hen­de 1&1-Kun­den vor die Qu­al der Wahl: Wohl nicht zu­letzt we­gen der Ver­füg­bar­keit von LTE im Te­le­fó­ni­caNetz weist die­se Kom­bi­na­ti­on deut­lich hö­he­re Da­ten­durch­satz-Wer­te auf. Im Ge­gen­zug dür­fen 1&1-Kun­den mit SIM-Kar­te fürs Vo­da­fo­neNetz bes­se­re Ab­de­ckung er­war­ten. Man­gels LTE müs­sen sie aber mit ge­rin­gen Da­ten­ra­ten vor­lieb­neh­men.

Wer vor die­ser Ent­schei­dung steht, dem emp­feh­len wir, sie von der Ver­füg­bar­keit des O2- be­zie­hungs­wei­se Te­le­fó­ni­ca-Net­zes an re­gel­mä­ßig ge­nutz­ten Stand­or­ten ab­hän­gig zu ma­chen. Fällt die Wahl auf Te­le­fó­ni­ca, soll­te man sich ei­nen LTE-taug­li­chen Ta­rif gön­nen. >>

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.