AL­LES HÖRT AUF EIN KOM­MAN­DO

connect - - INTEGRATIONSLÖSUNGEN - Re­dak­ti­on: Frank-Oli­ver Grün

Lam­pen, Laut­spre­cher, Hei­zungs­reg­ler: Je­des Smart-Ho­me-Pro­dukt hat sei­ne ei­ge­ne App. Das ist auf Dau­er um­ständ­lich und setzt der Au­to­ma­ti­sie­rung Gren­zen. Zen­tra­le Steue­rung löst das Pro­blem.

Mit ei­nem Pro­dukt wie et­wa Phi­lips Hue oder So­nos fängt es meist an. Es kom­men wei­te­re hin­zu und je­der Her­stel­ler bringt sei­ne ei­ge­ne App mit.

Ir­gend­wann ist der Smart­pho­neBild­schirm voll und die Be­die­nung um­ständ­lich – weil kei­nes der Ge­rä­te mit den an­de­ren kom­mu­ni­ziert. Um das Licht ein­zu­schal­ten, die Hei­zung hoch­zu­fah­ren und Mu­sik zu hö­ren, sind lau­ter ein­zel­ne Hand­grif­fe nö­tig. Das wirkt un­ge­fähr so smart wie ei­ne Wie­der­ga­be­lis­te, die nach je­dem Song stoppt, um auf den nächs­ten Play-Be­fehl zu war­ten.

Ge­mein­sa­me Platt­form Hier kom­men In­te­gra­ti­ons­lö­sun­gen ins Spiel. Sie ver­bin­den Ge­rä­te über Her­stel­ler­gren­zen hin­weg. Das kann auf ver­schie­de­ne Wei­se ge­sche­hen: per App auf dem Smart­pho­ne oder Ta­blet, über die Da­tenC­loud im In­ter­net oder mit ei­ner zu­sätz­li­chen Smart-Ho­me-Zen­tra­le. con­nect@ho­me stellt die in­ter­es­san­tes­ten Pro­duk­te aus je­der Ka­te­go­rie vor (sie­he Kas­ten rechts).

Au­to­ma­ti­sche Ab­läu­fe Ei­nes ha­ben al­le Platt­for­men ge­mein­sam: Sie füh­ren die Ge­rä­te un­ter ei­ner ge­mein­sa­men Be­di­en­ober­flä­che zu­sam­men. Das zen­tra­le Me­nü er­setzt zwar nicht die App des Her­stel­lers; es spart im All­tag aber vie­le Pro­gramm­wech­sel.

Au­to­ma­ti­sie­rung macht die Be­die­nung von Hand so­gar weit­ge­hend über­flüs­sig. So schal­tet sich von selbst das Licht ein, wenn die Über­wa­chungs­ka­me­ra ei­ne Be­we­gung er­kennt. Der ver­netz­te Ther­mo­stat macht Mel­dung an an­de­re Ge­rä­te, wenn der letz­te Be­woh­ner das Haus ver­lässt. Und ein Funk­tas­ter ne­ben der Tür steu­ert Kom­po­nen­ten ver­schie­de­ner Her­stel­ler.

Wel­che Pro­duk­te die je­wei­li­ge Platt­form un­ter­stützt, zeigt die Ta­bel­le un­ten. Was da­mit mög­lich ist, steht auf den fol­gen­den Sei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.