IFTTT

Das Kür­zel be­deu­tet „If This Than That“– und genau­so funk­tio­niert der USDi­enst auch: Wenn ein Er­eig­nis pas­siert, löst er au­to­ma­tisch ein an­de­res aus.

connect - - INTEGRATIONSLÖSUNGEN -

Der Cloud-Dienst ifttt.com hat das Wenn-dann-Prin­zip nicht er­fun­den – aber per­fek­tio­niert. Sei­ne Re­geln ver­bin­den auf ein­fa­che Wei­se zwei Pro­duk­te mit­ein­an­der.

Das ers­te dient da­bei als Aus­lö­ser: Wenn ein be­stimm­ter Zu­stand ein­tritt, et­wa die Son­ne un­ter­geht oder der Be­we­gungs­mel­der an­schlägt, ist sein Zweck er­füllt. Dann tritt Teil zwei der An­wei­sung in Kraft. Der führt die ge­wünsch­te Ak­ti­on aus und schal­tet zum Bei­spiel das Licht ein (sie­he rechts).

Da­mit Heim­ver­net­zer ih­re Ge­rä­te im Me­nü di­rekt auswählen kön­nen, hat IFTTT die Ver­knüp­fun­gen zu vie­len Pro­duk­ten und Di­ens­ten schon vor­be­rei­tet. Ei­ne An­mel­dung mit den Zu­gangs­da­ten für Hue, So­nos, Ta­do & Co. ge­nügt. Die Her­stel­ler be­zah­len Li­zenz­ge­büh­ren an IFTTT, wes­halb der Ser­vice für Nut­zer kos­ten­los ist.

Zwei Mög­lich­kei­ten Die Re­geln zu un­ter­stütz­ten Pro­duk­ten – in IFTTT App­lets ge­nannt – sind schnell er­stellt. Et­was kom­pli­zier­ter wird es, wenn die di­rek­te Ver­bin­dung zum Her­stel­ler fehlt. Dann kom­men so ge­nann­te Web­hooks ins Spiel. Sie steu­ern Ge­rä­te, die IFTTT selbst nicht kennt.

Der On­li­ne-Dienst ruft da­bei ei­ne We­b­adres­se auf, über die das Ziel­ge­rät im In­ter­net er­reich­bar ist. Smart-Ho­me-Sys­te­me wie De­vo­lo Ho­me Con­trol oder Ho­mee (sie­he Sei­te 15) er­zeu­gen auf Wunsch sol- che Web­hooks. Sie be­ste­hen aus ei­ner zu­fäl­li­gen Zei­chen­fol­ge und star­ten ei­ne pro­gram­mier­te Ak­ti­on im Smart-Ho­me-Sys­tem. IFTTT lie­fert al­so nur den Aus­lö­ser, das Sys­tem zu Hau­se er­le­digt den Rest.

Der Web­hook um­geht auch ei­ne prin­zi­pi­el­le Ein­schrän­kung von IFTTT: Mit je­der Wenn-dann-Be­zie­hung kann der Dienst nur ein Ge­rät steu­ern. Für meh­re­re par­al­le­le Ak­tio­nen sind ent­spre­chend vie­le App­lets nö­tig, die dann nach­ein­an­der ab­ge­ar­bei­tet wer­den.

Re­geln hei­ßen in IFTTT App­lets. Zu vie­len Pro­duk­ten gibt es vor­be­rei­te­te Bei­spie­le - so wie die­ses,das nach Ab­lauf ei­nes Ale­xa-Ti­mers die Kü­chen­lam­pe blin­ken lässt.

Je­des App­let be­steht aus zwei Be­feh­len: dem Aus­lö­ser (this) und der dar­auf fol­gen­den Ak­ti­on (that). Bei­des wählt der Nut­zer beim An­le­gen der IFTTT-Re­gel aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.