SMAR­TE BRÜCKENBAUER

connect - - EDITORIAL - Marc-Oli­ver Ben­der, Chef­re­dak­teur con­nect

Kaum je­mand denkt bei der An­schaf­fung von smar­ten Leucht­mit­teln, Über­wa­chungs­ka­me­ras, Rauch­mel­dern oder an­de­ren IoT-Pro­duk­ten dar­über nach, wel­chem Sys­tem die­se an­ge­hö­ren. Der Ein­stieg er­folgt oft über ein Star­ter Set. Und weil al­les funk­tio­niert, fol­gen wei­te­re smar­te Ge­rä­te. Und die sol­len na­tür­lich mit den be­reits vor­han­de­nen Pro­duk­ten zu­sam­men­ar­bei­ten. Und hier kommt das Pro­blem: Ein Sys­tem – ei­ne Zen­tra­le. An­de­res Sys­tem – an­de­re Zen­tra­le. Al­so ste­hen ent­we­der meh­re­re Hubs und Steu­er­ein­hei­ten her­um, oder Smart­pho­ne und Ta­blet sind vol­ler Apps für die Be­die­nung der ver­schie­de­nen Öko­sys­te­me. Wenn dann zwar al­le Leuch­ten zu­sam­men in ver­schie­de­ne Sze­nen ein­ge­bun­den wer­den, aber ei­ne Ver­bin­dung zum in der Si­cher­heits­ka­me­ra ent­hal­te­nen Be­we­gungs­mel­der nicht geht oder das Ther­mo­stat nicht in Sze­nen ein­ge­bun­den wer­den kann, ist das höchst frus­trie­rend. Zum Glück schaf­fen in­tel­li­gen­te In­te­gra­ti­ons­platt­for­men Ab­hil­fe: Als App, Cloud­dienst oder Hard­ware er­mög­li­chen sie, zu­sam­men­zu­brin­gen, was an­sons­ten kaum zu­sam­men­fän­de. Auf ein­mal kön­nen die Wel­ten mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren, so dass für den An­wen­der viel mehr Mög­lich­kei­ten ent­ste­hen, Din­ge zu ver­net­zen. Dies und mehr stel­len wir Ih­nen auf den nächs­ten Sei­ten vor. Viel Spaß beim Le­sen wünscht Ih­nen

Marc-Oli­ver Ben­der,Chef­re­dak­teur con­nect

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.