SCHWEISS UND SPER­MA

Die­se Sport­ar­ten brin­gen es für ihn (und Sie):

Cosmopolitan (Germany) - - Fun Fearless Liebe -

Kraft­trai­ning: „Führt da­zu, dass der Kör­per kurz­fris­tig ver­stärkt Tes­to­ste­ron aus­schüt­tet“, er­läu­tert Frank Som­mer. Mo­de­ra­ter Aus­dau­er­sport: „Durch die Kom­bi­na­ti­on aus Be­we­gung, Ent­span­nung und Durch­blu­tung bleibt der Tes­to­ste­ron­haus­halt sta­bil hoch“, weiß der Ex­per­te fürMän­ner­ge­sund­heit. „Drei­mal pro Wo­che 45 Mi­nu­ten­mo­de­ra­tes Jog­gen oder Nor­dic Wal­king ist die Kö­nigs­dis­zi­plin der Li­bi­do.“Yo­ga: Hat ei­ne ganz an­de­re, aber eben­falls sehr star­keWir­kung. Frank Som­mer er­klärt sie: „In de­mMa­ße, in dem die­se Be­we­gungs­art auf Ent­span­nung ab­zielt, stei­gert sie die Lust. Denn da­bei kom­men die Ku­schel­hor­mo­ne Se­ro­to­nin und Oxy­to­cin ins Spiel.“Pi­la­tes: Wirkt laut des Uni- Pro­fes­sors gut, weil es den Be­cken­bo­den trai­niert. Ähn­lich funk­tio­niert Frank Som­mers ge­ziel­tes „Po­tenz­mus­kel­trai­ning“, es sei aber noch ef­fek­ti­ver. „Das Be­cken­he­ben“ist die Lieb­lings­übung des Pro­fis: „Da­für auf den Rü­cken le­gen, Bei­ne an­ge­win­kelt auf­stel­len, nun die Ge­säß­mus­keln an­span­nen, um das Be­cken vom Bo­den ab­zu­he­ben. Ober­schen­kel und Bauch soll­ten ei­ne ge­ra­de Li­nie bil­den. Dann ein Bein nach vor­ne stre­cken, die Span­nung hal­ten und das Bein wech­seln. Übung mehr­mals wie­der­ho­len und da­bei ru­hig und gleich­mä­ßig at­men.“

WIE MAN EI­NEN KERL ZU YO­GA UND PI­LA­TES MO­TI­VIERT:

„Re­cher­chie­ren Sie, wel­ches sei­ner männ­li­chen Vor­bil­der eben­falls gern mal den ‚Krie­ger‘ oder den ‚ Son­nen­gruß‘ macht“,sagt Ei­ke Rapp­mund. „Und er­zäh­len Sie ihm da­von.“Hier ein paar Pro­mi-Yo­gis zur frei­en­Wahl: Mat­t­hew McCo­n­aug­hey, Jus­tin Tim­ber­la­ke, David Beck­ham, Rus­sell Sim­mons, LeBron Ja­mes, Woo­dy Har­rel­son, Sting…

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.