L IEBE COS­MO- LE­SE­RIN,

Cosmopolitan (Germany) - - Editorial - FOLLOW ME: @ COSMOPOLITANJA

die fa­bel­haf­te Gran­de Da­me des fran­zö­si­schen Ki­nos, Jean­ne Mo­reau („Ju­les et Jim“) be­fand ein­mal: „Be­dau­erns­wert ist die Frau, die nichts zu be­reu­en hat.“Ver­ehr­te Ma­dame Mo­reau, be­dau­erns­wert bin ich dann wohl nicht. Denn ich be­reue ei­ni­ges, das meis­te glück­li­cher­wei­se mit ei­nem Schmun­zeln im Ge­sicht. Denn, auch wenn ich jung und im­pul­siv war, als ich mir mein ers­tes Tat­too ste­chen ließ, und mei­ne Oma mir am liebs­ten mit der Draht­bürs­te zu­lei­be ge­rückt wä­re, be­reue ich le­dig­lich, dass ich mir vor­her das Mo­tiv nicht ein biss­chen bes­ser über­legt ha­be. So ein Ding hat man schließ­lich bes­ten­falls fürs Le­ben. Falls Sie gera­de mit dem Ge­dan­ken spie­len, sich tä­to­wie­ren zu las­sen, blät­tern Sie viel­leicht vor­her mal auf Seite 132. Dort ha­ben wir Ih­nen ein paar hilf­rei­che Tipps zu­sam­men­ge­stellt – rund ums The­ma Tat­toos. Da­nach ver­ste­hen Sie si­cher auch, wes­halb Sie mich zwar nicht be­dau­ern müs­sen, aber viel­leicht ein biss­chen be­mit­lei­den dür­fen. Viel Freu­de mit Ih­rer neu­en Aus­ga­be von Cos­mo­po­li­tan! Herz­lichst

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.