4 Fra­gen an den Ex­per­ten zum The­ma Ka­mi­ne und Öfen

Si­mon We­ber ist Fo­cus-Agent für Deutsch­land und Ge­schäfts­füh­rer der Fir­ma FEUERTEMPEL

Country Homes (Germany) - - EINRICHTEN & DEKORIEREN -

Was ist beim Ein­bau von Ka­mi­nen zu be­ach­ten, z.B. in Be­zug auf Min­dest­ab­stän­de?

Es ist rat­sam, mit dem Ofen­bau­meis­ter ei­nen Ter­min zu ver­ein­ba­ren, er kennt den idea­len Wär­me­be­darf des pas­sen­den Ofens und schlägt Ih­nen den pas­sen­den Ofen vor. Da­nach wird der Wand­ab­stand er­mit­telt, je nach Wand­auf­bau sind ver­schie­de­ne Min­dest­ab­stän­de ein­zu­hal­ten. Der idea­le Platz ist wich­tig, ge­nü­gend Ab­stand von Ih­rem Sitz­platz be­rech­net Ihr Ofen­bau­meis­ter, so­dass Sie das Feu­er als an­ge­nehm emp­fin­den.

Wel­che ge­setz­li­chen Be­stim­mun­gen sind zu be­ach­ten? Durch die her­vor­ra­gen­de Tech­nik der neu­en Öfen, kön­nen Sie heu­te mit ei­nem Holz- oder Gas­feu­er Ih­ren Wohn­raum op­ti­mal er­wär­men, ob als Lust­feu­er oder als Hei­zung. Ihr Ofen­bau­meis­ter be­rät Sie, wel­che Be­stim­mun­gen in Ih­rem Ge­biet oder an Ih­rem Stand­ort des Hau­ses es gibt. Er kennt die Vor­schrif­ten vom Ofen und vom Schorn­stein. Gera­de der Schorn­stein stimmt er bei der Haus­pla­nung mit dem Kun­den ab. Hier ist viel zu be­ach­ten, der Schorn­stein ent­schei­det über ei­nen op­ti­ma­len Feu­er­ge­nuss. Ide­al ist na­tür­lich wenn der Schorn­stein di­rekt über dem Ofen sitzt, hier ent­steht das bes­te Zug­ver­hält­nis. Die Pla­nung wird mit dem Be­zirks­schorn­stein­fe­ger­meis­ter ab­ge­stimmt, so­mit steht dann dem Ofen­bau nichts mehr im We­ge. Bei ei­ner recht­zei­ti­gen Pla­nung vie­le Kos­ten ge­spart.

Wie rei­ni­ge ich mei­nen Ka­min? Durch die sau­be­re Ver­bren­nungs­tech­nik ist bei der Ver­bren­nung mit Holz fast kei­ne Rück­stän­de im Ab­gas­rohr. Zur Si­cher­heit, kommt der Be­zirks­schorn­stein­fe­ger­meis­ter ca. 2 x im Jahr, rei­nigt den Schorn­stein und kon­trol­liert den Ab­gas­weg. Bei Gas­be­feu­er­ten Öfen kommt er max. 1 x zur Mes­sung. Der Ofen, wird je nach Bau­art al­le fünf Jah­re von Ih­rem Ofen­bau­er kon­trol­liert und ge­rei­nigt. Ent­schei­dend ist hier das tro­cke­ne Holz und die rich­ti­ge La­ge­rung im Au­ßen­be­reich.

Wel­ches Holz be­nut­ze ich?

Bei of­fe­nen Feu­er­stel­len emp­feh­le ich Bu­chen- oder Bir­ken­holz, hier ha­ben Sie kei­nen Fun­ken­flug und ge­nie­ßen lang die Feu­er­ro­man­tik, es brennt auch län­ger als Weich­höl­zer (Tan­ne). Das Holz wird zum pas­sen­den Ofen aus­ge­wählt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.