Club­schiff in der Ost­see

Crucero - Das Kreuzfahrtmagazin - - Kreuzfahrt Topliste -

AIDACARA, AI­DA

AI­DA ist als Markt­füh­rer in Deutsch­land ver­mut­lich je­dem Kreuz­fahrt­in­ter­es­sier­ten ein Be­griff. Die Ree­de­rei setzt bei der ak­tu­el­len Ex­pan­si­on auf Ganz­jah­res-me­ga­li­ner. Den Bei­satz „das Club­schiff“– lan­ge Zeit der Mar­ken­kern – führt die Ree­de­rei nicht mehr im Na­men. Wer das ur­sprüng­li­che AI­DA- Ge­fühl, mit dem die Ree­de­rei groß und er­folg­reich wur­de, ken­nen­ler­nen möch­te, ist auf ei­ner der drei klei­nen Ai­da-schif­fe, die als „ AI­DA selec­tion“ver­mark­tet wer­den, bes­tens auf­ge­ho­ben. So kann an Bord der Aidacara bei nur 1.200 Pas­sa­gie­ren ei­ne fast fa­mi­liä­re At­mo­sphä­re auf­kom­men. Hier gibt es auch noch die be­lieb­ten, täg­lich wech­seln­den The­men­buf­fets in den Re­stau­rants. Fremd­spra­chen­kennt­nis­se brau­chen Sie an Bord und bei den vom Schiff or­ga­ni­sier­ten Aus­flü­gen nicht. Die Ka­bi­nen sind größ­ten­teils In­nen- oder Au­ßen­ka­bi­nen. Wer Frisch­luft will, der muss aufs Son­nen­deck. So bleibt ein biss­chen Club­ur­laub­flair be­ste­hen. Im Som­mer bie­tet die Aidacara ab Kiel ein- bis zwei­wö­chi­ge Rei­sen in die Ost­see an. Ein Hö­he­punkt je­der Rou­te ist da­bei die Sta­ti­on in St. Pe­ters­burg. In der Stadt liegt die Aidacara min­des­tens zwei Ta­ge, so dass Sie viel Zeit für Er­kun­dun­gen ha­ben. Emp­foh­len für: Club­ur­lau­ber

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.