Trau­ri­ge Kri­se

DAS NEUE BLATT - - Vorderseite - Jac­que­line Mül­ler

Ei­ner, der es wis­sen muss, schwärm­te von Gauck in den höchs­ten Tö­nen: „Er ist weit­ge­hend der Al­te ge­blie­ben, für sei­ne Freun­de im­mer noch der Jochen.“Der Ex-„ Bür­ger­prä­si­dent“sei auch gar nicht ab­ge­ho­ben. Da hat sich Bio­graf Nor­bert Ro­bers ge­wal­tig ge­irrt ...

Der Theo­lo­ge liebt es heu­te näm­lich gern ei­ne Num­mer grö­ßer. Laut „Spie­gel“be­zog er ei­ne neue Wir­kungs­stät­te in Berlin. Si­cher, dem Bun­des­prä­si­den­ten a. D. steht zeit­le­bens ein Bü­ro zu – aber er hat gleich neun auf 197 Qua­drat­me­tern. 385 000 Eu­ro Per­so­nal­kos­ten im Jahr so­wie knapp 100 000 Eu­ro für Mö­bel und Pri­vat­klo muss der Steu­er­zah­ler da­für ble­chen.

Joa­chim Gauck hat sich so ver­än­dert. Er ist nicht mehr der be­schei­de­ne, bo­den­stän­di­ge Mann, in den sich Da­nie­la Schadt vor 17 Jah­ren ver- lieb­te. Die Jour­na­lis­tin hat­te so ge­hofft, dass jetzt wie­der ih­re Zwei­sam­keit die Haupt­rol­le spielt. Sie freu­te sich dar­auf, dass „ein gro­ßer Teil mei­nes Le­bens so ist, wie es vor­her auch war“. Aber sie ahn­te be­reits: „ Viel­leicht wird die­se Um­stel­lung für den Bun­des­prä­si­den­ten doch ein biss­chen schwe­rer.“

Ge­nau das ist ein­ge­tre­ten: Joa­chim Gauck kann ein­fach nicht los­las­sen. Er sieht sich nicht als Opa, der mit En­keln und Uren­keln nur noch an der Ost­see ur­laubt. Er braucht die gro­ße Büh­ne. Den Ap­plaus und teu­re Re­den­schrei­ber, die ihn ho­fie­ren. Und da­mit schlit­tert er in ei­ne trau­ri­ge Lie­bes­kri­se, die viel­leicht nicht mehr zu kit­ten ist.

Le­bens- Plan Da­nie­la Schadt sehnt sich nach mehr Pri­vat­le­ben, Joa­chim Gauck eher nach gro­ßen Auf­trit­ten

Ar­beits-Wut

Gauck liebt den Bü­ro­job, ob­wohl er sich mit 236 000 Eu­ro Eh­ren­sold zur Ru­he set­zen könn­te

Lu­xus- Bü­ro

In der Ber­li­ner Do­ro­the­en­stra­ße re­si­diert der ge­bür­ti­ge Ros­to­cker jetzt mit gro­ßem Ge­fol­ge. Sei­ne Amts­vor­gän­ger wa­ren da be­schei­de­ner ...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.