Car­men Geiss kämpft ge­gen den Krebs- Fluch.......

DAS NEUE BLATT - - Inhalt - Ka­rin Eck­hold

Nor­ma­ler­wei­se ken­nen wir Car­men Geiss schrill, fröh­lich und im­mer mit ei­nem kes­sen Spruch auf den Lip­pen. Aber sie kann auch an­ders. Ak­tu­ell schlägt die Jet­se­tLa­dy erns­te Tö­ne an. Sie hat Angst, dass sich der Krebs­fluch ih­rer El­tern auch bei ih­rer Fa­mi­lie zeigt. „Mei­ne El­tern lit­ten bei­de dar­an. Mein Va­ter starb an Lun­gen­krebs. Mei­ne Mut­ter wehr­te sich 30 Jah­re ge­gen Stimm­band­krebs“, er­zähl­te sie jetzt in ei­nem In­ter­view mit der Zeit­schrift „Clo­ser“.

Da­mit ihr und ih­rer Fa­mi­lie nicht das glei­che Schick­sal blüht, drängt Car­men ih­re Lie­ben zur re­gel­mä­ßi­gen Vor­sor­ge. Gera­de steht ein Ge­ne­ral- Check-up an, bei dem der gan­ze Kör­per ein­mal gründ­lich un­ter­sucht wird. „Ich ha­be Angst, ganz klar. Soll­te man et­was ha- ben, kann man es nicht än­dern. Es ist dann bes­ser, es zu wis­sen.“

Ihr Mann Ro­bert ( 53) stellt sich da­bei als „Pro­blem­pa­ti­ent“her­aus, der un­gern zum Arzt geht. Aber sei­ne Frau weiß sich durch­zu­set­zen: „Ro­bert wird den Uni­ver­sal-Check mit mir ge­mein­sam ma­chen. Er weiß ins­ge­heim ja auch, dass Vor­sor­ge wich­tig ist.“

Sie ach­tet auch bei ih­ren Töch­tern auf ei­ne gu­te Vor­sor­ge: „ Da­vina ( 14, die Red.) und Sha­nia (13) ha­ben sich ge­gen Ge­bär­mut­ter­hals­krebs imp­fen las­sen.“

Ein Wunsch für ih­re Mäd­chen liegt Car­men Geiss be­son­ders am Her­zen: „Ich hof­fe doch sehr, dass mei­ne Töch­ter noch er­le­ben, dass der Mensch den Teu­fel Krebs be­sie­gen kann.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.