In­ne­re Un­ru­he raubt Frau­en den Schlaf

DAS NEUE BLATT - - Meine Gesundheit -

Je­de vier­te Frau lei­det zwei­bis drei­mal wö­chent­lich un­ter Schlaf­stö­run­gen durch ner­vö­se Un­ru­he. Ty­pisch da­für ist, dass man im Bett liegt und sich das Ge­dan­ken-Ka­rus­sell dreht. Pro­ble­me mit den Mit­men­schen wer­den auf­ge­ar­bei­tet, Ängs­te um die Lie­ben oder um die ei­ge­ne Ge­sund­heit ver­selb­stän­di­gen sich. Frau­en grei­fen dann dop­pelt so häu­fig zum che­mi­schen Schlaf­mit­tel wie Män­ner. Nach Mei­nung der Ex­per­ten ein heik­les The­ma, da schon nach 14 Ein­nah­me- Ta­gen die Ge­fahr der Ab­hän­gig­keit be­steht. Ins­ge­samt sind heu­te mehr als zwei Mil­lio­nen Deut­sche ab­hän­gig von che­mi­schen Schlaf­ta­blet­ten.

Ex­per­ten emp­feh­len pflanz­li­che Arz­nei­mit­tel

Sor­gen und Pro­ble­me ver­schwin­den nicht von heu­te auf mor­gen. Des­halb emp­feh­len Ex­per­ten be­trof­fe­nen Frau­en pflanz­li­che Arz­nei­mit­tel, die über ei­ne län­ge­re Zeit ein­ge­nom­men wer­den kön­nen wie die Pas­si­ons­blu­me (z. B. Lioran). Lioran ent­hält ei­nen Spe­zi­alWirk­stoff aus der Pas­si­ons­blu­me von höchs­ter Qua­li­tät, der bio­lo­gisch kon­trol­liert an­ge­baut wird. Zü­gig tritt sei­ne über­zeu­gen­de Wir­kung ein.

Na­tur-Me­di­zin hilft schon bei der ers­ten Ein­nah­me

Schon kurz nach der ers­ten Ein­nah­me be­ginnt sich die be­ru­hi­gen­de, ent­span­nen­de und aus­glei­chen­de Wir­kung von Lioran zu ent­fal­ten. Mit zwei Lioran-Kap­seln, ei­ne St­un­de vor dem Zu-Bett-Ge­hen ein­ge­nom­men, kann man so ganz na­tür­lich gut ein­schla­fen. Der ge­sam­te Schlaf wird ge­för­dert. Auch bei Stress am Tag schenkt Lioran in­ne­re Aus­ge­gli­chen­heit, oh­ne mü­de zu ma­chen. Und weil die Wir­kung der Pas­si­ons­blu­me ein­zig­ar­tig ist, wur­de sie schon 2011 zur Arz­nei­pflan­ze des Jah­res aus­ge­wählt. Bei Lioran (30 Kap­seln 9,79 Eu­ro, Apo­the­ke) sind kei­ne Wech­sel­wir­kun­gen be­kannt, es macht nicht ab­hän­gig und ist gut ver­träg­lich. Fra­gen zu Lioran be­ant­wor­tet Ihr Haus­arzt.

Über Pro­ble­me mit dem Schlaf klagt je­der zwei­te Deut­sche. Frau­en al­ler Al­ters­grup­pen sind da­bei deut­lich häu­fi­ger be­trof­fen als Män­ner, be­to­nen Schlaf­for­scher

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.