Zur Blut­ab­nah­me nüch­tern zum Arzt – was heißt das?

DAS NEUE BLATT - - Meine Gesundheit -

Ver­ein­ba­ren wir ei­nen Ter­min zur Blut-Ent­nah­me, gibt uns der Arzt häu­fig mit auf den Weg: „Kom­men Sie zum Ter­min bit­te nüch­tern.“Das be­deu­tet, dass Sie in den letz­ten zwölf St­un­den vor dem Picks nichts es­sen soll­ten. Da die Blut­ab­nah­me meis­tens mor­gens statt­fin­det, kön­nen Sie al­so noch zu Abend es­sen. Das Früh­stück muss aber aus­fal­len. Denn je­de Mahl­zeit kann die Blut­fett­wer­te ver­än­dern. Den­sel­ben Ef­fekt kön­nen auch un­ter­schied­li­che Ge­trän­ke ha­ben. Was­ser ist er­laubt – doch auf zu­cker­hal­ti­ge Ge­trän­ke oder Kaf­fee mit Milch und Süß­stoff müs­sen wir ver­zich­ten. Schwar­zer Kaf­fee und un­ge­süß­ter Tee sind je­doch meist er­laubt. Ganz an­ders sieht es aus, wenn Sie Me­di­ka­men­te ein­neh­men müs­sen. Die­se soll­ten Sie nie ei­gen­mäch­tig we­glas­sen oder gar ganz ab­set­zen. Fra­gen Sie am bes­ten schon bei der Ter­min­ver­ein­ba­rung Ih­ren Arzt, wie Sie sich ver­hal­ten sol­len. Spre­chen Sie ihn eben­falls beim Ter­min an, soll­ten Sie da­vor ver­se­hent­lich doch et­was ge­ges­sen ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.