Na­stass­ja Kin­ski: „Mein per­fek­tes Zu­hau­se“

Lan­ge such­te die Schau­spie­le­rin ein Heim – ge­fun­den hat sie es in Ma­li­bu

Das Neue - - FRÜHLINGSGEFÜHLE -

Als Kind muss­te sie mit ih­rem Va­ter von Dreh­ort zu Dreh­ort zie­hen. „Ein wirk­li­ches Zu­hau­se hat­te ich nicht“, er­klärt Schau­spie­le­rin Na­stass­ja Kin­ski. Das hat sich zum Glück ge­än­dert: Im ka­li­for­ni­schen Ma­li­bu, di­rekt am Pa­zi­fik, hat sie sich ihr ei­ge­nes klei­nes Pa­ra­dies ge­schaf­fen. Lie­be­voll rich­te­te sie ih­re Stran­dVil­la ein. „Vie­le Er­in­ne­run­gen an mei­ne El­tern sind hier, ei­ni­ge An­ti­qui­tä­ten und Ge­mäl­de, die ich lie­be“, er­zählt die 54-Jäh­ri­ge mit ver­klär­tem Blick. Sie hat sich et­li­che Jah­re aus der Öf­fent­lich­keit zu­rück­ge­zo­gen, „um mich um mei­ne Fa­mi­lie küm­mern zu kön­nen.“Die Fa­mi­lie, das sind vor al­lem ih­re drei Kin­der Al­joscha (30), Son­ja (29) und Ke­nya (22).

Aber jetzt sind al­le drei Kin­der aus­ge­zo­gen und Ma­ma star­tet durch: „End­lich ha­be ich wie­der die Frei­heit, zu ma­chen, was ich will“, meint sie. Al­lein ist Na­stass­ja trotz­dem nicht. „Oft kom­men Freun­de zum Es­sen“, freut sich die Ve­ge­ta­rie­rin. Dann stellt sie sich an den Herd und kocht. Ita­lie­nisch! Ser­viert wird im ro­man­ti­schen Gar­ten-Pa­vil­lon mit di­rek­tem Blick aufs tief­blaue Meer.

Mit ih­rem gu­ten Freund Schau­spie­ler Se­bas­ti­an Har­ri­son (49) ar­bei­tet sie ge­ra­de an ei­ner TV-Do­ku. Schon lan­ge wird ge­mun­kelt, die bei­den sei­en auch privat ein Paar. Na­stass­ja Kin­ski grinst nur: „Das bleibt mein Ge­heim­nis!“

Sie hat ihn ge­liebt und gleich­zei­tig ge­hasst: Va­ter Klaus starb 1991 mit 65 Jah­ren. An dem gro­ßen Glas­tisch ­er­le­digt Na­stass­ja Kin­ski ih­re Bü­ro­ar­bei­ten.

Ver­träumt ge­nießt sie den Blick auf die Bucht von San­ta Mo­ni­ca. „Hier ist es so ro­man­tisch!“ Ku­schel­zeit! Das rie­si­ge So­fa hat schon ei­ni­ge Jah­re auf dem Bu­ckel. „Ich lie­be es“, schwärmt der Star. Na­stass­ja ist sehr mu­si­ka­lisch. In den 90er-Jah­ren war sie mit dem US-Kom­po­nis­ten Quin­cy Jo­nes (82) li­iert. Blau wie das Meer ist auch ihr Ge­schirr. „Ei­ne Far­be, die mich be­ru­higt“, meint die Schau­spie­le­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.