Wie hund und Katz e ge­sund bleib en

Das Neue - - RATGEBER -

To­ben und Gas­si ge­hen

Auch für Tie­re gilt: Be­we­gung ist die bes­te Me­di­zin, um Im­mun­sys­tem, Herz und Kreis­lauf zu stär­ken. Woh­nungs­kat­zen brau­chen Klet­ter­mög­lich­kei­ten (z. B. ho­he Kratz­bäu­me), Hun­de soll­ten täg­lich ins­ge­samt zwei St­un­den an die fri­sche Luft.

Von Ze­cken frei hal­ten

In der mil­den Wit­te­rung lau­ern Ze­cken. Sie über­tra­gen Bor­re­lio­se, die zu Fie­ber und Ge­lenk­schmer­zen führt. Ex­per­ten ra­ten, al­len Frei­gän­gern Ze­cken-Hals­bän­der um­zu­le­gen (ab et­wa 30 Eu­ro beim Tier­arzt). Sie ge­ben acht Mo­na­te Wirk­stof­fe ab, die Ze­cken (und Flö­he) fern­hal­ten. Zu­satz­schutz: Fell Ih­res Tie­res abends nach Ze­cken ab­su­chen!

Körb­chen säu­bern

Sau­gen Sie den Bo­den rund um Hun­de­korb und Lieb­lings­platz Ih­res Tie­res al­le paar Ta­ge gründ­lich sau­ber. Schlaf­de­cken wa­schen Sie re­gel­mä­ßig heiß aus.

Impf­schutz auf­fri­schen

Hun­de soll­ten jähr­lich vom Tier­arzt ge­gen Toll­wut, Le­ber­ent­zün­dun­gen, Zwin­ger­hus­ten und Stau­pe ge­impft wer­den (ca. 50 Eu­ro). Al­le Kat­zen brau­chen ei­nen Schutz ge­gen Kat­zen­schnup­fen und -seu­che, Frei­gän­ger zu­sätz­lich ei­nen ge­gen Leu­ko­se und Toll­wut (al­les zu­sam­men ab ca. 60 Eu­ro).

Gro­ße Hun­de müs­sen täg­lich drei­mal flott lau­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.