Hoch­do­sier­tes Vit­amin C ge­gen Som­mer­grip­pe

Das Neue - - MEDIZIN -

Hus­ten, Schnup­fen, Fie­ber. Ob­wohl das Ther­mo­me­ter mehr als 25 Grad Cel­si­us an­zeigt, er­kran­ken ge­ra­de jetzt vie­le an ei­nem In­fekt, der um­gangs­sprach­lich als „Som­mer­grip­pe“be­zeich­net wird. Durch die Er­kran­kung ver­braucht der Kör­per viel Vit­amin C. In­ner­halb we­ni­ger St­un­den sinkt die Vit­amin-CKon­zen­tra­ti­on in den wei­ßen Blut­kör­per­chen um die Hälf­te. Die Fol­ge: Vi­ren und Bak­te­ri­en ha­ben leich­tes Spiel.

Im­mun­sys­tem stär­ken

Schnel­le Hil­fe bringt die Zu­fuhr von Vit­amin C. Da­mit kön­nen in­ner­halb kür­zes­ter Zeit wie­der op­ti­ma­le Im­mun­Be­din­gun­gen her­ge­stellt wer­den. Da­durch ver­läuft die In- fek­ti­on mil­der und Sie wer­den schnel­ler wie­der ge­sund.

Hoch­do­sier­tes Vit­amin

Hat­ten Sie al­ler­dings be­reits vor dem In­fekt ei­nen Vit­aminC-Man­gel, kann die­ser we­der über die Er­näh­rung noch mit Ta­blet­ten be­ho­ben wer­den. Denn der Darm kann nur ei­ne be­grenz­te Men­ge auf­neh­men. Des­halb sind hoch do­sier­te Vit­amin-Infu­sio­nen (z. B. „Pa­s­cor­bin“, Apo­the­ke) am ef­fek­tivs­ten. Sie he­ben den Vit­amin-C-Spie­gel im Blut auf ein op­ti­ma­les Maß an und kön­nen den Teu­fels­kreis zwi­schen ge­schwäch­tem Im­mun­sys­tem und er­höh­ter In­fekt­an­fäl­lig­keit durch­bre­chen. Die Infu­sio­nen soll­ten vom Arzt oder Heil­prak­ti­ker ver­ab­reicht wer­den.

Auch bei ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren kann uns ei­ne Er­käl­tung

er­wi­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.