„Wei­te­re Kin­der? War­um nicht!“

Das Neue - - SPÄTES GLÜCK -

Schau­spie­ler, Mu­si­ker und Wel­ten­bumm­ler – Rei­ner Schö­ne (73) hat vie­le Fa­cet­ten. Jetzt steht der TV-Star ne­ben Han­ne­lo­re Ho­ger (72) für die neue ARD-Rei­he „Ho­tel Hei­del­berg“vor der Ka­me­ra, die nächs­tes Jahr aus­ge­strahlt wird. Am Set sprach er mit

„das neue“über sei­ne be­weg­te Ver­gan­gen­heit und das spä­te Glück mit sei­ner jun­gen Frau An­ja (35). Sie wir­ken zu­frie­den und schei­nen in sich zu ru­hen – was lässt Sie so strah­len? Mei­ne Fa­mi­lie! Für mich ist es ei­ne un­fass­ba­re Fü­gung, so spät noch mal ei­ne ganz tol­le Frau ken­nen­ge­lernt zu ha­ben, die mir in­zwi­schen zwei sü­ße Töch­ter ge­schenkt hat. Char­lot­te-So­phie ist jetzt neun Jah­re alt und un­ser Nest­häk­chen Lui­se ist drei. An­de­re Män­ner in Ih­rem Al­ter sind längst Opa … Ja, und? Bei mir stan­den Kids frü­her ein­fach nicht auf dem Plan. Da­mals ha­be ich mit Kin­dern nichts an­fan­gen kön­nen, ich wur­de fast all­er­gisch, wenn ich in ei­nem Ho­tel wohn­te und von ei­nem Spiel­platz stän­dig Kin­der­ge­schrei hör­te. Heu­te kann es mir ei­gent­lich nicht laut ge­nug sein. Das heißt, Sie kön­nen sich auch noch wei­te­ren Nach­wuchs vor­stel­len? Ja, klar – war­um denn nicht? Was kommt, das kommt … Den­ken Sie nicht manch­mal dar­an, dass Sie wo­mög­lich die Abitur­fei­ern oder die Hoch­zei­ten Ih­rer Töch­ter nicht mehr mit­er­le­ben kön­nen? Nein, dar­über ma­che ich mir kei­ne Ge­dan­ken. Und in zehn Jah­ren, wenn Char­lot­te-So­phie ih­ren Ab­schluss macht, bin ich ja hof­fent­lich noch fit ge­nug und ge­he nicht am Stock (lacht). Sie ha­ben lan­ge in den USA ge­lebt. Nach Ih­rer Schei­dung und dem Selbst­mord Ih­res Hou­se­sit­ters flüch­te­ten Sie 2002 wie­der nach Deutsch­land. Ha­ben Sie die tra­gi­schen Er­leb­nis­se in­zwi­schen über­wun­den? Ja! Sie be­las­ten mich nicht mehr, auch wenn ich noch häu­fi­ger an sie zu­rück­den­ke. Ich fand die Lei­che schließ­lich da­mals im Schlaf­zim­mer. Das war ein Schock. Aber ich ha­be noch im­mer Heim­weh nach Los An­ge­les. Die Zeit dort hat mich ge­prägt, vor al­lem die Men­schen wer­de ich nie ver­ges­sen. War­um zie­hen Sie nicht mit Ih­rer neu­en Fa­mi­lie hin? Nein, das ist kei­ne Op­ti­on. Wir sind jetzt in Berlin glück­lich. Das ist nun ein­fach ein neu­es, span­nen­des Ka­pi­tel in mei­nem Le­ben.

Mit 73 wünscht er sich noch Nach­wuchs

Am 10. Ju­li 2010 hei­ra­te­te er sei­ne An­ja. Töch­ter­chen Char­lot­te-So­phie (heu­te 9) streu­te Ro­sen­blät­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.