Sein trau­ri­ger Ab­schied

Das Neue - - VORDERSEITE -

Der Alt-Bun­des­kanz­ler hat­te ein lan­ges, er­füll­tes Le­ben.

Gro­ße Sor­ge um den Alt­Kanz­ler: Hel­mut Schmidt ist zum drit­ten Mal in­ner­halb kur­zer Zeit ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wor­den. Bei Re­dak­ti­ons­schluss lag der 96-Jäh­ri­ge we­gen ei­nes Ge­fäß­ver­schlus­ses auf der In­ten­siv­sta­ti­on des Ham­bur­ger Kran­ken­hau­ses St. Ge­org. Es ist ein trau­ri­ger Ab­schied nach so vie­len er­füll­ten Jah­ren! Prof. Hei­ner Gre­ten, der „Leib­arzt“des Po­li­ti­kers, war zu Hel­mut Schmidt ge­eilt, weil der über Schmer­zen in sei­nem Bein klag­te. Pro­fes­sor Gre­ten ließ ihn um­ge­hend ein­wei­sen. Die schlim­me Dia­gno­se: kom­plet­ter Ge­fäß­ver­schluss im Bein. „Die La­ge ist sehr ernst!“, er­klärt der Me­di­zi­ner. „Weil die Ver­stop­fung sehr lang­stre­ckig ist, konn­te sie bis­her nicht durch ei­nen Ka­the­der ge­öff­net wer­den.“

In so ei­nem Fall bleibt ei­gent­lich nur noch die Ope­ra­ti­on, wenn nicht so­gar die Am­pu­ta­ti­on der be­trof­fe­nen Glied­ma­ße. Bei­des für ei­nen Men­schen in die­sem Al­ter le­bens­ge­fähr­lich! Und ei­ne Am­pu­ta­ti­on wä­re be­stimmt ein ech­ter Schlag für den stol­zen und im­mer auf­rech­ten Han­sea­ten!

Die Sor­ge ist groß im Freun­des­kreis: Was wird, wenn er tat­säch­lich ein Bein ver­lie­ren soll­te? Kann Hel­mut Schmidt dann noch wei­ter al­lei­ne in sei­nem Haus in Ham­burg-Lan­gen­horn le­ben, in dem er so vie­le Jah­re mit sei­ner Lo­ki († 91) glück­lich war? Oder muss er in ein Al­ten­heim, in dem man sich zwar gut um ihn küm­mern wür­de, er aber nicht mehr von den vie­len schö­nen Er­in­ne­run­gen um­ge­ben wä­re? Das wä­re kein schö­nes En­de für ein so gro­ßes, lan­ges Le­ben!

Toch­ter Susanne wur­de im Mai 1947 ge­bo­ren. Am 16. Mai 1974 wur­de er als Bun­des­kanz­ler ver­ei­digt.

10 das neue

L.: Ei­ne Jahr­hun­dert­lie­be – 68 Jah­re wa­ren Hel­mut und Lo­ki ver­hei­ra­tet, bis sie 2010 im Al­ter von 91 Jah­ren starb. U.: Sei­ne lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­te­rin Ruth Loah (81) trös­te­te ihn nach Lo­kis Tod.

Hel­mut Kohl (l., 85) lös­te ihn 1982 nach ei­nem Miss­trau­ens­vo­tum ab.

Als Ger­hard Schrö­der (71, l.) 1998 zum Kanz­ler ge­wählt wur­de, freu­te das Hel­mut Schmidt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.