„Ich hö­re erst wie­der auf, wenn He­le­ne Fi­scher mei­ne Vor­grup­pe ist!“

Das Neue - - DURCHSTARTER -

Bis­her kann­ten den Na­men Mitch Kel­ler wohl nur In­si­der der Schla­ger­sze­ne. Bei Stars wie Bea­tri­ce Eg­li (27), oder Mat­thi­as Reim (57) wirk­te der 42-Jäh­ri­ge als Pro­du­zent im Hin­ter­grund mit. Doch nun möch­te er selbst durch­star­ten – und das mit or­dent­lich Selbst­be­wusst­sein und auf sym­pa­thisch un­be­schei­de­ne Wei­se!

„Ich hö­re mit dem Sin­gen erst wie­der auf, wenn He­le­ne Fi­scher mei­ne Vor­grup­pe ist“, scherzt der Künst­ler bei sei­nem Be­such in der „das neue“- Re­dak­ti­on. Ei­ne Auf­ga­be, die sich nicht vie­le New­co­mer zu­trau­en.

Mit sei­ner ers­ten ei­ge­nen CD „Ei­ner die­ser Ta­ge“will er He­le­ne so schnell wie mög­lich vom Chart-Thron sto­ßen. Mit der Sän­ge­rin ver­bin­det ihn ei­ne wit­zi­ge An­ek­do­te: „Ich ha­be da­mals das De­mo für ‚Atem­los‘ ein­ge­sun­gen. Nach­dem He­le­ne das Band ge­hört hat­te, woll­te sie den Song un­be­dingt auf­neh­men“, ver­rät er. „Oh­ne mich hät­te es den Me­ga-Hit al­so viel­leicht gar nicht ge­ge­ben“, scherzt der Wahl-Bran­den­bur­ger.

Ob die Blon­di­ne ir­gend­wann wirk­lich sei­ne Kon­zer­te er­öff­net, steht na­tür­lich in den Mitch Kel­ler (l.) im Ge­spräch mit

Re­dak­teur Chris­ti­an Lehn­hart. Ster­nen. Aber mit sei­ner sym­pa­thi­schen Art sorgt Mitch Kel­ler auf je­den Fall für ein fri­sches Lüft­chen in der Schla­ger­welt. Das De­büt­Al­bum „Ei­ner die­ser Ta­ge“ist für ca. 17,99 Eu­ro im Han­del er­hält­lich.

Mit He­le­ne Fi­scher (31) hat er ei­ne ge­mein­sa­me Ver­gan­gen­heit. Mitch Kel­ler wech­selt vom Misch­pult ans Mi­kro­fon. Mit sei­ner Fa­mi­lie lebt er in der Nä­he von Berlin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.