Hin­ter ih­rem Lä­cheln ver­birgt sie die Trau­rig­keit

Ca­te­ri­na Va­len­te

Das Neue - - DIESE WOCHE IN -

ie ist ein Welt­star und doch im­mer be­schei­den ge­blie­ben. „Ich bin nicht groß, nur 1,65 Me­ter. Ich bin ei­ne be­kann­te, auch ei­ne gu­te Künst­le­rin. Aber groß, das will ich nicht von mir be­haup­ten.“Ih­ren 85. Ge­burts­tag fei­ert Ca­te­ri­na Va­len­te, wie könn­te es an­ders sein, im klei­nen Kreis der Fa­mi­lie!

Viel­leicht mag es ein Ge­heim­nis ih­res Rie­sen­er­folgs ge­we­sen sein, dass sie sich selbst nie zu wich­tig nahm. „Ob­wohl mir die gan­ze Auf­merk­sam­keit schmei­chel­te, muss ich ge­ste­hen, dass mir im­mer ein we­nig un­wohl da­bei war.“

Über 1000 TV-Auf­trit­te, mehr als 1500 Lie­der – mit ih­rem strah­len­den Lä­cheln ver­zau­ber­te die Va­len­te Mil­lio­nen Men­schen. Nie­mand ahn­te, wel­che Trau­rig­keit sich da­hin­ter ver­birgt – weil am Er­folg die Lie­be zer­brach! „Ich bin sehr trau­rig, dass mei­ne bei­den Ehen ge­schei­tert sind“, ver­rät die Sän­ge­rin. „Auf der Büh­ne ha­be ich sol­che Ge­füh­le nie raus­ge­las­sen. The show must go on. Schwer, aber so ist es!“

Ihr zwei­tes Er­folgs-Ge­heim­nis: Dis­zi­plin! „In 63 Jah­ren ha­be ich nur zwei Auf­trit­te ab­ge­sagt“, er­klärt sie. 2003 nahm Ca­te­ri­na Va­len­te Ab­schied von der Büh­ne, lebt zu­rück­ge­zo­gen in Lugano und in den USA. Sie ge­nießt ih­ren Le­bens­abend – und trau­ert viel­leicht im­mer noch um ih­re ver­lo­re­ne Lie­be.

2005 wur­de sie mit dem „Eh­renBam­bi“aus­ge­zeich­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.