„Ich wer­de stark sein – für dich!“

Das Neue - - ABSCHIED -

Sie hat ge­weint, ge­hofft, ge­be­tet! Doch das Schick­sal woll­te es an­ders. Cé­li­ne Di­on (47) hat ih­ren Mann Re­né An­gé­lil († 73) an den Krebs ver­lo­ren. Nur zwei Ta­ge spä­ter starb ihr Bru­der – auch an der heim­tü­cki­schen Krank­heit! Wie viel Schmerz kann ein Mensch er­tra­gen?

Es ist so er­schüt­ternd! Aber am Ster­be­bett ih­res Man­nes gab Cé­li­ne ih­rem Re­né ein rüh­ren­des Ver­spre­chen: „Ich wer­de stark sein – für dich!“

Vor al­lem ih­re drei Söh­ne Re­né-Charles (14) und die Zwillinge Ed­dy und Nel­son (5) brau­chen ih­re Mut­ter jetzt ganz be­son­ders. „Die Kin­der und ich wer­den es schaf­fen“, schwor Cé­li­ne kurz vor sei­nem Tod.

Re­né war ih­re ganz gro­ße Lie­be! „Die bei­den leb­ten für­ein­an­der“, ver­rät ein Freund der Wit­we. „Das per­fek­te Paar, das per­fek­te Le­ben.“Wä­re da nicht der Spei­se­röh­ren-Krebs ge­we­sen. 1998 be­kam der Sän­ger und Ma­na­ger zum ers­ten Mal die schreck­li­che Dia­gno­se. Ei­ne OP konn­te ihn ret­ten, sein Zu­stand blieb aber über die Jah­re kri­tisch. Ei­ne Zeit zwi­schen Hof­fen und Ban­gen! Cé­li­ne glaub­te fest dar­an, dass ihr Mann wie­der ganz ge­sund wür­de. Doch 2013 kehr­te die Krank­heit zu­rück.

Zwei Jah­re kämpf­te Re­né An­gé­lil da­ge­gen an, doch dann ver­lie­ßen ihn die Kräf­te. Als er für im­mer ein­schlief, lag er in den Ar­men sei­ner Frau – so wie es sein letz­ter, in­ni­ger Wunsch ge­we­sen war.

In Cé­li­nes Ar­men schlief ih­re gro­ße Lie­be für im­mer ein

In je­der ih­rer Shows sang Cé­li­ne für ih­ren Re­né – da­zu öff­ne­te sie ihr Fo­to­al­bum und zeig­te pri­va­te Auf­nah­men auf der Vi­deo­Lein­wand.

Traum­hoch­zeit:

Am 17. De­zem­ber

1994 ga­ben sich

Cé­li­ne (da­mals 26)

und Re­né (da­mals 52) das Ja

Wort.

Von ihm konn­te sich die Sän­ge­rin nicht ver­ab­schie­den: Zwei Ta­ge nach Re­nés Tod starb ihr Bru­der Da­ni­el Di­on († 59) auch an Krebs.

In­nig ver­eint: In Sohn Re­néCharles (o. r.) und den Zwil­lin­gen Ed­dy und Nel­son (vor­ne) lebt ihr ge­lieb­ter Mann (l.) wei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.