Schus­ter, bleib bei dei­nen Leis­ten!

Jetzt geht sie auch noch un­ter die Sän­ger – und ern­tet nur Spott

Das Neue - - FREUDE -

Schön ist sie ja, aber schön sin­gen kann sie lei­der gar nicht! Hei­di Klum träl­ler­te auf ih­rer „Ins­ta­gram“Sei­te den Hit „I will al­ways love you“von Whit­ney Hous­ton († 48). Doch lei­der kann sie nicht mal an­satz­wei­se mit der Soul-Göt­tin mit­hal­ten. Für ih­ren quiet­schi­gen Ge­sang ern­tet die 42-Jäh­ri­ge nur Hohn und Spott im In­ter­net: Schus­ter, bleib lie­ber bei dei­nen Leis­ten!

Es ist nur ein se­kun­den­lan­ges Vi­deo, das Hei­di beim Sing-Ver­such zeigt. „Das ist für dich, Ba­by“steht da­ne­ben – und bei die­sen schie­fen Tö­nen könn­te man das fast als Dro­hung ver­ste­hen.

Aber wen ge­nau meint sie mit „Ba­by“? Das lässt das Mo­del of­fen! Denn statt mit Lo­ver Vi­to (29) ist sie in Aus­tra­li­en der­zeit stän­dig mit an­de­ren Män­nern zu se­hen. „GNTM“-Kol­le­ge Tho­mas Hayo (46) durf­te sich kurz­zei­tig mit der Deut­schen zie­ren – eben­so wie USS­tar Ben Stil­ler (50).

Hei­di Klum hat si­cher­lich vie­le Ta­len­te. Das Sin­gen soll­te sie aber bit­te sein las­sen. Auch, um ih­ren Vi­to nicht zu ver­schre­cken!

Mit Tho­mas Hayo (rechts) ging Hei­di zur Pre­mie­re des neu­en Films von Ben Stil­ler (oben). Schie­fe Tö­ne: Hei­di sang im In­ter­net ein Lie­bes­lied – da fühl­te sich nicht nur Vi­to (l.) an­ge­spro­chen ...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.