Schnel­le Hil­fe bei Reiz­darm

Das Neue - - MEDIZIN -

Oft mel­det er sich mit ei­nem un­an­ge­neh­men Zie­hen oder Ru­mo­ren. Der Bauch grum­melt laut oder schmerzt – man fühlt sich auf­ge­bläht. Wer mit die­sen Be­schwer­den zum Arzt geht, er­hält nicht sel­ten die Dia­gno­se Reiz­darm. Al­ler­dings füh­len sich vie­le Pa­ti­en­ten mit die­sem Be­fund al­lein­ge­las­sen. Schließ­lich gab es bis­lang für die­se ­dif­fu­sen Sym­pto­me we­nig zu­frie­den­stel­len­de The­ra­pie­an­sät­ze. Zu­mal die Pa­let­te der po­ten­zi­el­len Aus­lö­ser von zu viel oder fal­schem Es­sen bis hin zu ei­ner Nah­rungs­mit­tel-Un­ver­träg­lich­keit reicht. Und auch psy­chi­sche Pro­ble­me oder Stress kön­nen den Darm nach­hal­tig ir­ri­tie­ren. Was dann hel­fen kann? Vie­le Be­trof­fe­ne emp­fin­den sanf­te Mas­sa­gen und Wär­me-An­wen­dun­gen als wohl­tu­end. Ei­ne neue Stu­die zeigt aber auch: Der Wirk­stoff Bu­tyl­sco­po­la­min (z. B. in „Bu­sco­pan“, re­zept­frei, Apo­the­ke) ver­schafft be­reits ei­ne ­Vier­tel­stun­de nach der Ein­nah­me Lin­de­rung, führt zu ei­ner Ent­span­nung des Bau­ches und min­dert spür­bar die Schmer­zen. Bu­tyl­sco­po­la­min kann bei Be­darf ein­ge­setzt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.