Bit­te­re Trä­nen

um Ernst Au­gust!

Das Neue - - VORDERSEITE -

ihm Bier oder Wein. Sei­ne Frau Ca­ro­li­ne wur­de da nicht mehr an sei­ner Sei­te ge­se­hen, und die Lei­tung des Wel­fen-Hau­ses hat­te er schon 2012 voll­stän­dig an sei­nen Sohn über­ge­ben.

Dann tauch­te Si­mo­na (27) auf, ei­ne ehe­ma­li­ge Pro­sti­tu­ier­te. Sie war die Frau an sei­ner Sei­te, bis sie und Ernst Au­gust im Ok­to­ber letz­ten Jah­res spur­los ver­schwan­den. An­geb­lich soll Si­mo­na wie­der als Pro­sti­tu­ier­te in ei­nem Wie­ner Bor­dell (sie­he oben links) ar­bei­ten. Ist der Wel­fen-Prinz bei ihr? Oder liegt er gar in ei­nem Kran­ken­haus und kämpft um sein Le­ben?

Prin­zes­sin Ca­ro­li­ne schweigt, wie sie zu al­len Es­ka­pa­den ih­res Man­nes ge­schwie­gen hat. Sie weiß wohl schon lan­ge, dass es mit dem Va­ter ih­rer Toch­ter Alex­an­dra (16) kei­ne ge­mein­sa­me Zu­kunft mehr ge­ben kann …

Prin­zes­sin

Ca­ro­li­ne

Vom Le­ben – und ei­ner Krank­heit? – ge­zeich­net: Ernst Au­gust im No­vem­ber 2013. Bild aus glück­li­che­ren Ta­gen: Ca­ro­li­ne und Ernst Au­gust am 21. Mai 2004 beim Abend­es­sen vor der Hoch­zeit von Fe­li­pe (48) und Le­ti­zia von Spa­ni­en (43). Sie hat sich

wohl mit ei­nem Le­ben oh­ne Ernst

Au­gust ar­ran­giert. Sie wird sich den­noch

Sor­gen ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.