Rei­se:

Wun­der­ba­res Is­chia Hei­len­de Qu­el­len, köst­li­ches Es­sen und Son­ne satt – am Golf von Nea­pel er­war­tet Ur­lau­ber ein per­fek­ter Ver­wöhn­ur­laub

Das Neue - - DIESE WOCHE IN -

DieIn­sel­derEn­gel�����������������������������������������������������

Wie ein Mi­ni-Kon­ti­nent ragt Is­chia aus dem tief­blau­en Mit­tel­meer und prä­sen­tiert sich in ei­nem bun­ten Kleid. Ab März blü­hen Ole­an­der, Hi­bis­kus, Gly­zi­nie und Rho­do­den­dron übe­r­all auf der In­sel. An der Küs­te wech­seln sich schrof­fe Steil­hän­ge mit Strän­den ab.

Der größ­te ist Ma­ron­ti Strand an der Son­nen-Küs­te im Sü­den. Hier liegt die Ca­vas­cu­ra-Ther­me. Auf den in den Fels ge­schla­ge­nen We­gen der An­la­ge wa­ren einst schon die Rö­mer un­ter­wegs. Ins­ge­samt 103 hei­len­de Ther­mal-Qu­el­len hat die In­sel zu bie­ten.

Die vie­len Ther­men sind ei­ne Wohl­tat für den Kör­per

Wie et­wa im „Ort der En­gel“, Sant’An­ge­lo. Kei­ne Au­tos und kei­ne Hoch­häu­ser, nur das Flüs­tern des Mee­res be­grüßt die Gäs­te. Nea­pel ist nur 35 Fähr-Mi­nu­ten ent­fernt – aber in Sant’An­ge­lo war­tet et­was viel Bes­se­res: die Aphro­di­te-Ther­me. Sie spru­delt warm in ver­schie­de­nen Pools. Stress, Mus­kel­schmerz, schlech­te Lau­ne – das war­me Was­ser scheint al­les bald ver­schwin­den zu las­sen.

In der Nach­bar­schaft ver­füh­ren Pi­ni­en­wäl­der, Oli­ven­hai­ne und Wein­ber­ge zum Wan­dern. So wie der Mon­te Epo­meo, 788 Me­ter hoch. Maul­tier­pfa­de füh­ren hin­auf. Groß­ar­tig ist das letz­te Stück: ei­ne brei­te Trep­pe, die in den wei­ßen Tuff ge­baut wur­de. Der Gip­fel rückt nä­her. Und mit ihm das uri­ge Ter­ras­sen-Lo­kal, das ei­nen gran­dio­sen Aus­blick über die In­sel bie­tet. Noch so ein Ort der En­gel...

be­fin­det Das Ca­s­tel­lo Ara­go­ne­se

Fel­sen­in­sel. sich auf ei­ner klei­nen

Die Ne­gom­bo-Gär­ten in Lac­co Ame­no sind ei­ne Mi­schung aus blü­hen­dem Park und Ther­malAn­wen­dun­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.