Ih­re Schön­heit ist un­sterb­lich

Ein gu­ter Freund öff­net sein Fo­to-Al­bum

Das Neue - - HOLLYWOOD-NEWS -

Fast fünf Jah­re ist es her, als das Herz von Liz Tay­lor († 79) auf­hör­te zu schla­gen. Die letz­te Hol­ly­wood-Di­va ist auch heu­te noch un­ver­ges­sen – und ih­re Schön­heit bleibt un­sterb­lich!

Sie führ­te ein Le­ben im Fo­kus der Öf­fent­lich­keit, lieb­te und trenn­te sich – so wie von Richard Bur­ton († 58) – oft me­di­en­wirk­sam. Doch es gab auch die pri­va­te Eliz­a­beth Ro­se­mond Tay­lor. Die, die ger­ne durch die Welt reis­te, sich ganz un­ge­schminkt und fast schüch­tern durch den All­tag be­weg­te.

Ei­ner, der dem Su­per­star ganz na­he stand, war der Fo­to­graf Fi­rooz Za­he­di (66). Der Ira­ner war jah­re­zehn­te­lang mit Liz be­freun­det, be­glei­te­te sie auf pri­va­te Rei­sen. „Sie war lo­cker, sehr hip­pie, sehr süß“, schwärmt er.

In ei­nem neu­en Bild­band hat er nun vie­le Auf­nah­men ver­öf­fent­licht. „Es war ihr völ­lig egal, ob sie gut für die Ka­me­ra aus­sah“, ver­rät ihr Freund. „Mit dem Buch möch­te ich, dass die Le­gen­de Liz noch für wei­te­re Ge­ne­ra­tio­nen be­wahrt wird.“

Wah­re Lie­be: Liz Tay­lor mit ih­rem Mal­te­serTer­ri­er „Su­gar“. „My Eliz­a­beth“heißt das neue Buch von Fo­to­graf Fi­rooz Za­he­di. Er war ein en­ger Freund des Hol­ly­wood­Stars.

Ganz pri­va­ter Ur­laub: Die Schau­spie­le­rin völ­lig ent­spannt.

Im Jahr 2002 ließ sich die

Di­va für das Ma­ga­zin „Va­ni­ty Fair“

ab­lich­ten – im Stil von Ma­ri­lyn Mon­roe

(† 36).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.