C. Schmutz­ler (F.):

In ih­re Fan­post mi­schen sich auch Lie­bes­brie­fe

Das Neue - - VORDERSEITE - U. H.

„An­trä­ge be­ant­wor­te ich nicht“

Seit elf Jah­ren deckt die Haupt­kom­mis­sa­rin mit ih­ren Kol­le­gen bei „SOKO Wis­mar“Ver­bre­chen auf. Sie ist ei­ne star­ke Frau und hat vie­le Ver­eh­rer. Doch Clau­dia Schmutz­ler (49) braucht kei­nen Mann. Hei­rats­an­trä­ge be­ant­wor­tet sie erst gar nicht.

„das neue“hat im In­ter­view mal ge­nau­er er­mit­telt und das Ge­heim­nis ge­löst, war­um sie kei­ne Be­zie­hung möch­te – we­nigs­tens mo­men­tan nicht …

Be­kom­men Sie viel Fan­post?

Re­la­tiv viel. Zu viel, um je­den ein­zel­nen Brief zu be­ant­wor­ten. War da auch schon mal ein Hei­rats­an­trag da­bei? Meh­re­re. Aber die be­ant­wor­te ich nicht. Ich fra­ge mich, wie je­mand auf die Idee kommt, ei­nen un­be­kann­ten Men­schen hei­ra­ten zu wol­len. So et­was kann ich in keins­ter Wei­se nach­voll­zie­hen. Hat sich Ih­nen ein Fan schon mal per­sön­lich ge­nä­hert oder Sie be­läs­tigt? Auch das kam schon mal vor. Doch ich kann sehr bö­se schau­en und da­bei sehr selbst­be­wusst auf­tre­ten. Es gab mal ei­nen, der mich so­gar stalk­te. Aber das ist schon lan­ge her. Wa­ren Sie schon im­mer so selbst­be­wusst? Als jun­ge Frau hat­te ich nur we­nig Selbst­be­wusst­sein. Das kam mit dem Al­ter und den Er­fah­run­gen. Die Ge­burt mei­ner Kin­der hat mich stark ge­macht. Den­noch gibt es Mo­men­te, in de­nen ich trau­rig oder ein­sam bin. Man hat seit Jah­ren kei­nen Mann mehr an Ih­rer Sei­te ge­se­hen. War­um? Wenn ich ar­bei­te, ste­he ich so un­ter Strom, dass ich an nichts an­de­res den­ke, als mei­nen All­tag zu or­ga­ni­sie­ren. Grund­sätz­lich wün­sche ich mir ei­nen Mann. Wä­re On­li­ne-Da­ting was für Sie? War­um nicht? Aber im Mo­ment kommt das nicht in­fra­ge. Viel­leicht spä­ter, denn al­lei­ne alt wer­den möch­te ich auf kei­nen Fall. Am schöns­ten wä­re es, wenn mir mein Traum­mann ein­fach so über den Weg läuft. Was ha­ben Sie für ei­ne Ein­stel­lung zum Le­ben?

Ich ha­be mich fürs Glück­lich­sein ent­schie­den. Ich bin sehr dank­bar für al­les, was ich ha­be, und le­be im Hier und Jetzt. Da­für schi­cke ich ein Dank­ge­bet in Rich­tung Him­mel.

Ih­re An­sprü­che in Sa­chen „Män­ner“sind ge­stie­gen. Sie weiß heu­te, was sie will. Nur er darf sie im Mo­ment auf Hän­den tra­gen. Mit

Schau­spiel­kol­le­ge Do­mi­nic Boeer (37) ver­steht sich Clau­dia Schmutz­ler sicht­lich

gut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.