Hel­mut Kohl & Hel­mut Schmidt (†): Ihr letz­ter Wil­le wird mit Fü­ßen ge­tre­ten

Sein Gr­ab ver­wahr­lost

Das Neue - - KÖNIGSTAG -

Vor knapp sechs Mo­na­ten er­schüt­ter­te der Tod von Hel­mut Schmidt († 96) ganz Deutsch­land. Tau­sen­de pil­ger­ten seit­her auf den Ohls­dor­fer Fried­hof. Doch of­fen­bar in­ter­es­siert sich aus­ge-

rech­net sei­ne Fa­mi­lie nicht für die letz­te Ru­he­stät­te des ehe­ma­li­gen Kanz­lers. Sein Gr­ab in Hamburg ver­wahr­lost!

Ver­blüh­te Blu­men­ge­ste­cke, Kon­ser­ven­do­sen mit Labs­kaus, da­ne­ben zahl­rei­che Menthol-Zi­ga­ret­ten: er­schüt­ternd, denn im­mer­hin ist es das Fa­mi­li­en­grab ei­nes der be­deu­tends­ten Po­li­ti­ker aller Zei­ten. „Es wirkt wie ei­ne Müll­hal­de“, be­klagt sich des­halb auch Hel­mut Schmidts letz­te Le­bens­ge­fähr­tin Ruth Loah in ei­nem In­ter­view. Doch die 82-Jäh­ri­ge hat kei­nen Ein­fluss mehr: „Ich ge­hö­re ja nicht zur Fa­mi­lie. Das hat man mir klar­ge­macht!“

Doch das ist nicht al­les. Zu al­lem Är­ger um das Gr­ab wird auch noch Hel­mut Schmidts letz­ter Wil­le mit Fü­ßen ge­tre­ten. Er wünsch­te sich, dass aus sei­ner Vil­la in Lan­gen­horn nach sei­nem Tod ein Mu­se­um wird. Aber auch dar­um scheint sich nie­mand zu küm­mern. „Die Stif­tung, die er ge­grün­det hat, lässt sich viel zu lan­ge Zeit“, er­klärt Ruth Loah. „Das kann ich nicht ver­ste­hen.“Und da ist sie si­cher nicht die Ein­zi­ge ...

Labs­kaus und Zi­ga­ret­ten „schmü­cken“die Ru­he­stät­te des frü­he­ren Kanz­lers. Er wä­re si­cher trau­rig über den Streit sei­ner Liebs­ten: Hel­mut Schmidt.

Ruth Loah (l.) war in den letz­ten Jah­ren die Frau an der Sei­te des Han­sea­ten. Sei­ne Toch­ter Su­san­ne (68) hat­te da­mit ein Pro­blem.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.