Po­tenz­pro­ble­me be­kämp­fen – wirk­sam und un­kom­pli­ziert

Das Neue - - NEUES AUS HOLLYWOOD -

Po­tenz­pro­ble­me stel­len Män­ner oft vor ei­ne schwe­re Ent­schei­dung: Zu her­kömm­li­chen Po­tenz­mit­teln grei­fen und das Ri­si­ko mög­li­cher star­ker Ne­ben­wir­kun­gen ein­ge­hen? Oder mit den Po­tenz­pro­ble­men le­ben und hof­fen, dass die Man­nes­kraft von al­lei­ne zu­rück­kehrt? Bei­des ist kei­ne op­ti­ma­le Lö­sung. Doch nun ha­ben Wis­sen­schaft­ler ei­ne re­zept­freie Ta­blet­te ent­wi­ckelt, die Po­tenz­pro­ble­me be­kämp­fen kann – und zwar oh­ne be­kann­te Ne­ben­wir­kun­gen (Nera­din, Apo­the­ke).

Die Hälf­te al­ler Män­ner ist un­zu­frie­den

Im Al­ter kön­nen Po­tenz­pro­ble­me häu ger auf­tre­ten. Doch Um­fra­gen zei­gen, dass so­gar schon je­der zwei­te Mann ab 40 un­zu­frie­den ist mit sei­ner Po­tenz. Zwar gibt es schon seit Lan­gem ver­schrei­bungsp ich­ti­ge Me­di­ka­men­te ge­gen Po­tenz­pro­ble­me, doch die­se ha­ben häu g schwe­re und un­ter Um­stän­den ge­fähr­li­che Ne­ben­wir­kun­gen.

Po­tenz­pro­ble­me nicht ein­fach hin­neh­men

Män­ner müs­sen die­se al­ters­be­ding­ten Ein­schrän­kung nicht ein­fach hin­neh­men. Wis­sen­schaft­ler ha­ben nun ein Arz­nei­mit­tel mit ei­nem ak­ti­ven Wirks­to ent­wi­ckelt, der Po­tenz­pro­ble­me be­kämp­fen kann und da­bei kei­ne be­kann­ten Ne­ben­wir­kun­gen hat (Nera­din, Apo­the­ke). Nera­din ist so­gar re­zept­frei er­hält­lich.

Lang­fris­ti­ge Wir­kung

Po­tenz­pro­ble­me ent­ste­hen nicht plötz­lich und sie ver­schwin­den

auch nicht wie­der von heu­te auf mor­gen. Des­halb soll­ten sie lang­fris­tig be­kämp wer­den. Nera­din setzt da­her auf lang­fris­ti­ge Wirk­sam­keit durch ei­ne kont inu­ierl iche Ein­nah­me.* Der be­son­de­re Vor­teil für Be­tro ene: Die Wir­kung von Nera­din ist nicht vom Ein­nah­me­zeit­punkt ab­hän­gig. Bet rof fe­ne müs­sen al­so nicht je­des Mal recht­zei­tig vor dem Sex ei­ne Ta­blet­te schlu­cken. Die Ein­nah­me ist so­mit ganz un­kom­pli­ziert. Für vie­le Be­tro ene kann Nera­din des­halb die op­ti­ma­le Be­hand­lung von Po­tenz­pro­ble­men sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.