Ul­ri­ke Frank & Wolf­gang Bahro:

Auch pri­vat gu­te Freun­de

Das Neue - - TIERLIEB -

Wenn die Ka­me­ras aus sind, ge­hen die meis­ten Schau­spie­ler ge­trenn­te We­ge. Nicht so das „GZSZ“Duo Ul­ri­ke Frank (47) und Wolf­gang Bahro (55). Die zwei ver­brin­gen ger­ne Zeit mit­ein­an­der und sa­gen: „Wir sind auch pri­vat gut be­freun­det.“

Vor we­ni­gen Ta­gen lief die 6000. Fol­ge der Er­folgs-Soap „Gu­te Zei­ten, schlech­te Zei­ten“. Zeit für ei­nen Rück­blick mit Ul­ri­ke Frank und Wolf­gang Bahro, die von An­fang an mit da­bei sind. Er­in­nern Sie sich noch an Ih­re ers­te Fol­ge?

Wolf­gang Bahro: Ich kam im No­vem­ber 1992 an das Set von „GZSZ“, wo Wän­de und De­ko wa­ckel­ten. Wir hat­ten ei­ne gro­ße Um­klei­de­ka­bi­ne, in der sich al­le um­ge­zo­gen ha­ben. Bei ei­nem Dreh für ei­nen ZDF-Drei­tei­ler da­vor hat­te ich ei­ne ei­ge­ne Gar­de­ro­be. Ich dach­te mir: „Wo bin ich hier ge­lan­det?“Heu­te ist al­les pro­fes­sio­nell.

Ul­ri­ke Frank: Ich ha­be vor 13 Jah­ren als Gast­rol­le an­ge­fan­gen, als Sil­ves­ter-Af­fä­re von Jo. Ich bin froh, dass aus Ka­trin Flem­ming ei­ne fes­te Rol­le wur­de. Ha­ben Sie ei­gent­lich Angst, dass Ih­re Rol­len ei­nes Tages aus­er­zählt sind und dass Sie durch

jün­ge­re Kol­le­gen er­setzt wer­den?

Wolf­gang: Die­se Angst gibt es im­mer. Jo Ger­ner ist al­ler­dings so ein fes­ter Be­griff bei „GZSZ“, dass es für ei­nen jun­gen Kol­le­gen schwer wer­den wür­de, in sei­ne Fuß­stap­fen zu tre­ten.

Ul­ri­ke: „GZSZ“ist ei­ne Fa­mi­li­en­se­rie. In­so­fern ist je­de Ge­ne­ra­ti­on – auch mei­ne – wich­tig. Und auch un­se­re Zu­schau­er wer­den äl­ter. Wir brau­chen in je­der Al­ters­klas­se Ge­schich­ten, und das funk­tio­niert! Gibt es ir­gend­wann ein Lie­bes-Come­back zwi­schen Ka­trin und Jo?

Wolf­gang: Tjaaa (lacht). Es ist da was ge­plant. Wo­bei ich sa­gen muss: Ei­ne gro­ße Lie­be war es zwi­schen bei­den nie. Es war ei­ne se­xu­el­le An­zie­hung und es war Kal­kül, um be­ruf­lich zu­sam­men ei­ne grö­ße­re Kraft zu ha­ben. Ei­ne gro­ße Lie­bes­ge­schich­te wird es al­so wohl nicht ge­ben. Ob sie in ei­ner an­de­ren Form wie­der zu­sam­men­kom­men, weiß ich nicht.

Ul­ri­ke: Aus­ge­schlos­sen ist das nicht ... Bei Ka­trin und Jo gibt es Hochs und Tiefs. Tei­len Sie auch fern­ab der Ka­me­ras gu­te und schlech­te Erlebnisse mit­ein­an­der?

Wolf­gang: Ja, si­cher. Wir sind sehr eng be­freun­det. Wir sind ein ein­ge­spiel­tes Team und es macht Spaß, vor und hin­ter der Ka­me­ra Zeit mit­ein­an­der zu ver­brin­gen.

Ul­ri­ke: Wir ken­nen uns seit 13 Jah­ren und uns ver­bin­den nur gu­te Zei­ten. Un­ser Ver­trau­en ist toll. Dass wir Freun­de sind, ist für mich ganz wun­der­bar. Ich schät­ze Wolf­gang als pri­ma Kol­le­gen, aber auch als ganz rei­zen­den Men­schen. In der Se­rie tra­gen Sie im­mer ed­le Klei­dung. Was zie­hen Sie pri­vat an?

Wolf­gang: Lo­cker, le­ger, sport­lich mit Je­ans, Le­der­ja­cke und T-Shirt. Ich tra­ge An­zü­ge nur, wenn ich muss, zum Bei­spiel zu Ga­las oder Pre­mie­ren.

Ul­ri­ke: Pri­vat tra­ge ich oft ein­fach nur Je­ans und T-Shirt. Es gibt na­tür­lich auch Mo­men­te, in de­nen ich mich schick ma­che und das auch ge­nie­ße. An­de­res The­ma: Wie ge­hen Sie mit Rück­schlä­gen um?

Wolf­gang: Ich ver­su­che sie mög­lichst schnell zu ver­ges­sen und wei­ter­zu­ma­chen.

Ul­ri­ke: Gut! Ich ver­su­che, das Po­si­ti­ve zu se­hen. Wenn man wirk­lich lebt, wird es auch im­mer Kri­sen ge­ben. Be­we­gung ist gut, Zwei­fel sind wich­tig. Auch pri­va­te Kri­sen? Oder wie ver­mei­den Sie die?

Wolf­gang: Man muss den an­de­ren re­spek­tie­ren und nicht ver­su­chen, ihn zu än­dern. Es wür­de nur Pro­ble­me brin­gen, wenn ich mei­ne Frau än­dern woll­te. Ich bin ja auch nicht per­fekt.

Ul­ri­ke: Mit Ehr­lich­keit, Of­fen­heit, Ver­trau­en. Ich wür­de nie aufs Spiel set­zen, was wir ha­ben. Wenn man schwie­ri­ge Zei­ten meis­tert, er­reicht man Ebe­nen, die ganz be­son­ders sind. Mein Mann und ich sind ein groß­ar­ti­ges Team. L. K.

Als Jo Ger­ner und Ka­trin Flem­ming zäh­len Wolf­gang Bahro und Ul­ri­ke Frank zu den Ur­ge­stei­nen von „GZSZ“.

„GZSZ“-Fol­ge von 1992: Ger­ner Wolf­gang Bahro als Jo mit Ma­rie-Chris­ti­ne Her­ri­ger (45) als Ju­lia Back­hoff.

Ul­ri­ke Frank mit ih­rem Ehe­mann, dem Kom­po­nis­ten Marc Schub­ring (48), in Ber­lin.

Seit 16 Jah­ren glück­lich ver­hei­ra­tet: Wolf­gang Bahro und Ehe­frau Bar­ba­ra (49).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.