Joa­chim Gauck: Rück­trit­tausLie­be

Das Neue - - DIESE WOCHE IN -

Lan­ge hat­te er über­legt, jetzt hat er ei­ne Ent­schei­dung ge­trof­fen – und das Herz hat ge­siegt. Joa­chim Gauck wird bei der nächs­ten Bun­des­prä­si­den­ten-Wahl An­fang 2017 nicht mehr kan­di­die­ren. Mit dann 77 Jah­ren ist für ihn Schluss: Es ist ein Rück­tritt aus Lie­be!

Seit vier Jah­ren ist der ge­bür­ti­ge Ros­to­cker der obers­te Mann im Staat. Geht es nach vie­len Deut­schen, hät­te Joa­chim Gauck die­ses Amt auch noch ein­mal für ei­ne wei­te­re Amts­zeit von fünf Jah­ren aus­üben kön­nen. Doch da­zu wird es nicht kom­men. In ei­nem Al­ter, in dem an­de­re schon lan­ge den Ru­he­stand ge­nie­ßen, sieht sich der Po­li­ti­ker nicht mehr in der La­ge, das Amt aus­zu­fül­len. „Ich möch­te für ei­ne er­neu­te Zeit­span­ne von fünf Jah­ren nicht ei­ne Ener­gie und Vi­ta­li­tät vor­aus­set­zen, für die ich nicht ga­ran­tie­ren kann“, er­klär­te er.

Doch rund um Schloss Bel­le­vue hört man auch ei­nen an­de­ren Grund. Viel­leicht den wich­ti­ge­ren. Sei­ner Le­bens­ge­fähr­tin Da­nie­la Schadt (56) hat- te Joa­chim Gauck ver­spro­chen, auf­zu­hö­ren, da­mit sie wie­der in ih­rem ge­lieb­ten Be­ruf als Jour­na­lis­tin ar­bei­ten kann.

Ei­ne Ver­ein­ba­rung, die bei­den gut­tut. Die Lie­be geht eben auch bei Prä­si­den­ten über die Amts­pflicht hin­aus …

Das Herz hat ge­siegt! Ge­hen glück­lich in ei­ne ge­mein­sa­me Zu­kunft: Joa­chim Gauck und Da­nie­la Schadt. Der Bun­des­prä­si­dent und sei­ne Le­bens­ge­fähr­tin sind be­lieb­te Gäs­te im In- und Aus­land.

Am 23. März 2012 wur­de Joa­chim Gauck (l.) ver­ei­digt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.