Sei­ne Kin­der soll­ten sich schä­men!

18 Mo­na­te nach sei­nem Tod wird­der Erb­streit im­mer pein­li­cher

Das Neue - - AKTUELL -

Es kehrt ein­fach kei­ne Ru­he ein. 18 Mo­na­te nach dem Tod von Udo Jür­gens († 80) geht der Erb­streit wei­ter. Und er wird im­mer pein­li­cher! Toch­ter Jen­ny (49) und Sohn John (52) strei­ten jetzt mit sei­ner Stif­tung – da­bei ist mit 52 Mil­lio­nen mehr als ge­nug für al­le da. Nicht we­ni­ge den­ken sich des­halb: Sei­ne Kin­der soll­ten sich schä­men!

Die Hoff­nung war groß, dass nach dem Ur­teil ge­gen Udos un­ehe­li­che Toch­ter Glo­ria Bur­da end­lich Frie­den in der Fa­mi­lie herr­schen wür­de. Das Ge­richt in Zü­rich hat­te die 21-Jäh­ri­ge mit ei­nem Pflicht­an­teil von rund 8,2 Mil­lio­nen Eu­ro ab­ge­speist. Haupter­ben wa­ren laut Tes­ta­ment Udos letz­te Le­bens­ge­fähr­tin Michae­la Moritz (46) so­wie die ehe­li­chen Kin­der John und Jen­ny („das neue“be­rich­te­te in Aus­ga­be 19).

Dass nun ge­nau die­se bei­den ih­rer­seits mit dem letz­ten Wil­len des be­rühm­ten Va­ters ha­dern, wirkt da schon ku­ri­os – wenn

es nicht so trau­rig wä­re! Sei­ner Stif­tung hat­te der Sän­ger im Tes­ta­ment näm­lich 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro hin­ter­las­sen. Statt in bar soll­ten die Ver­ant­wort­li­chen aus sei­nem Be­sitz per­sön­li­che Ge­gen­stän­de aus­su­chen, zum Bei­spiel sei­nen glä­ser­nen Flü­gel. Mög­li­cher­wei­se könn­te die Stif­tung mit die­sen Er­in­ne­rungs­stü­cken ein Mu­se­um er­öff­nen.

Auf die­se „freie Aus­wahl“ha­ben Jen­ny und John aber kei­ne Lust. Sie wol­len bei der Ver­ga­be der Ge­gen­stän­de ein Wört­chen mit­re­den. „Un­ser An­lie­gen ist es, dass wir uns nicht um Gol­de­ne Schall­plat­ten oder so­gar den Flü­gel un­se­res Va­ters mit der Stif­tung strei­ten müs­sen“, er­klärt John der „Bild“. „Es soll­te un­ser Recht sein, mit­ent­schei­den zu dür­fen, wel­che per­sön­li­chen Ge­gen­stän­de die Stif­tung er­hält und wel­che in der Fa­mi­lie blei­ben.“

Hört sich nicht da­nach an, als wür­de der Streit bald be­en­det sein.

Mit sei­ner „Udo Jür­gens Stif­tung“küm­mer­te sich der Sän­ger um Wai­sen und Kin­der oh­ne Be­zugs­per­son. Udo Jür­gens an sei­nem be­rühm­ten glä­ser­nen Flü­gel. Auch um sein Lieb­lings­in­stru­ment ist jetzt ein bit­te­rer Streit ent­facht.

Oc­ta­vio Ace­ves mit sei­ner Glas­ku­gel! Er ist der be­rühm­tes­te Wahr­sa­ger Spa­ni­ens.

End­lich wie­der ein lie­be­vol­ler Mann an ih­rer Sei­te – nichts wünscht sich So­fia mehr!

Jen­nys neu­es Tat­too: „Frie­de“steht da auf Spa­nisch. Der herrscht in der Fa­mi­lie nicht.

John und Jen­ny sind

die Haupter­ben. Doch mit dem Tes­ta­ment des Va­ters sind sie nicht ein­ver­stan­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.