Das Trau­ben-Pa­ra­dies

Herr­li­che Aus­sich­ten, re­gio­na­le Spe­zia­li­tä­ten und prä­mier­te Trop­fen war­ten im größ­ten Rot­wein-An­bau­ge­biet Deutsch­lands auf Be­su­cher

Das Neue - - REISE -

Auf dem Weg nach May­schoß ist man fast al­lei­ne un­ter­wegs. Ab und an kom­men ei­nem klei­ne, gut ge­laun­te Wan­der­grup­pen in Rich­tung Ahr­wei­ler ent­ge­gen. Im größ­ten Ort des Ahr­tals be­ginnt und en­det für vie­le ei­ner der schöns­ten Wan­der­we­ge Deutsch­lands: der Rot­wein­wan­der­weg. Er führt 35 Ki­lo­me­ter von Bad Bo­den­dorf bis Al­ten­ahr – durch idyl­li­sche Wein­ber­ge und im­mer an der Ahr ent­lang.

Zwi­schen den Hän­gen

Das Ahr­tal ist das größ­te zu­sam­men­hän­gen­de Rot­weinAn­bau­ge­biet in Deutsch­land. Aus die­sem Grund mar­kie­ren auch ro­te Trau­ben die Rou­te zum Win­zer-Städt­chen May­schoß. Zwi­schen­durch bie­ten Platt­for­men ma­le­ri­sche Aus­bli­cke tief ins Tal. Hier schmie­gen sich Dör­fer wie Ma­ri­en­thal, Dernau oder Rech mit ih­ren tol­len Wein­stu­ben zwi­schen die be­wach­se­nen Hän­ge.

Die Stu­ben ser­vie­ren un­ter an­de­rem die prä­mier­ten Bur­gun­der aus dem Ahr­tal, so auch im „Wein­haus Michae­lis­hof“in May­schoß. Auf der groß­zü­gi­gen Pan­ora­ma-Ter­ras­se kön­nen die Gäs­te die re­gio­na­len Spe­zia­li­tä­ten ge­nie­ßen, und das bei bes­tem Blick über die sich sanft im Wind wie­gen­den Wein­stö­cke.

Das idyl­li­sche Ört­chen May­schoß liegt et­wa 35 Ki­lo­me­ter von Bonn ent­fernt und ist von Wein­stö­cken um­ge­ben.

Bes­te Aus­sich­ten: Ent­lang des egs Rot­wein­wan­derw gibt es im­mer wie­der Mög­lich­kei­ten zum Ras­ten.

In Rech wird das Rot­wein­gut Je­an Stod­den seit mehr als 100 Jah­ren er­folg­reich wei­ter­ge­führt.

Die Ahr­brü­cke in der Ort­schaft Rech wur­de im 18. Jahr­hun­dert er­rich­tet.

Wäl­der, Wie­sen, Wein­ber­ge – der Rad­weg von Re­ma­gen nach Al­te­n­ahr ge­hört zu den schöns­ten Stre­cken der Re­gi­on.

Das Was­ser im Ahr­tal ist klar und er­fri­schend.

Das Ahr­tor ge­hör­te einst zur Stadt­be­fes­ti­gung von Ahr­weil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.