Schämt er sich für sei­ne Frau?

Jo­gi Löw & Da­nie­la Im­mer öf­ter ge­hen sie ge­trenn­te We­ge

Das Neue - - VORDERSEITE - www.das-neue.de 9

Ei­gent­lich könn­te Jo­gi Löw ge­ra­de den Som­mer ge­nie­ßen. Die EM ist be­en­det, die Son­ne scheint und er hät­te end­lich Zeit für sei­ne Liebs­te. Ei­gent­lich! Denn statt die freien Ta­ge nach dem Fuß­ball-Tur­nier mit Da­nie­la (54) zu ver­brin­gen, wird der 56-Jäh­ri­ge im­mer öf­ter oh­ne sie ge­se­hen. Schämt sich der Bun­des­trai­ner et­wa für sei­ne Frau – oder war­um geht das Paar so oft ge­trenn­te We­ge?

Bei der Pre­mie­re der Ni­be­lun­gen-Fest­spie­le in Worms ge­noss der Na­tio­nal­mann­schafts-Boss den Auf­tritt auf dem ro­ten Tep­pich. Ein Foto hier, ein Au­to­gramm da, da­zu das ein oder an­de­re Pläusch­chen. Joa­chim Löw wirk­te ge­löst und bes­tens ge­launt. Und das, ob­wohl er sei­ne bes­se­re Hälf­te gar nicht an sei­ner Sei­te hat­te. Da­nie­la glänz­te mit Ab­we­sen­heit!

Vi­el­leicht war das in die­sem Fall auch bes­ser so. Der Bun­des­trai­ner ver­stand sich mit Schau­spie­le­rin Den­ne­nesch Zou­dé (49), die im Stück die Rol­le der „Brün­hild“über­nimmt, näm­lich auf­fal­lend gut. „Er ist ein Freund un­se­rer Fa­mi­lie, er war eng mit mei­nem ver­stor­be­nen Mann be­freun­det“, be­schwich­tig­te die 49-Jäh­ri­ge, de­ren Ehe­mann Car­lo Ro­la († 57) im März am plötz­li­chen Herz­tod starb.

Aber es ist nicht das ers­te Mal, dass Joa­chim Löw oh­ne Mit Da­nie­la ist Jo­gi in letz­ter Zeit nicht mehr über den ro­ten Tep­pich ge­schlen­dert. Was ist da los?

sei­ne Frau ge­se­hen wur­de. Trotz sechs­wö­chi­ger Tren­nung von Da­nie­la we­gen der EM hat­te Jo­gi sich nach der Rück­kehr aus Frankreich erst mal Ru­he ge­gönnt – und zwar wei­test­ge­hend al­lein. In Ber­lin, sei­nem zwei­ten Wohn­sitz, ging er am Tag nach dem EM-Fi­na­le in ein Ca­fé. Er trank sei­nen ge­lieb­ten Es­pres­so, rauch­te da­zu ei­ne Zi­ga­ret­te. Ei­ne zwei­te Tas­se war nicht an­ge­deckt. Jo­gi war wie­der al­lein. „War­um ist sei­ne Frau nicht da­bei?, frag­ten sich vie­le Pas­san­ten“, weiß ein Be­ob­ach­ter.

Den Kopf frei­zu­be­kom­men nach ei­ner gro­ßen Be­las­tung – das ist sicher­lich ganz nor­mal. War­um Jo­gi Löw aber da­zu nicht die Nä­he zu sei­ner Frau sucht, ist wir­klich schon sehr ver­wun­der­lich …

Kurz nach dem Aus­schei­den bei der EM wur­de der Bun­des­trai­ner al­lei­ne in Ber­lin ge­sich­tet. Jo­gi und Den­ne­neschs ver­stor­be­ner Ehe­mann Car­lo Ro­la (r.) wa­ren gut be­freun­det. Joa­chim Löw (M.) war zur Pre­mie­re der Ni­be­lun­gen-Fest­spie­le oh­ne sei­ne Frau ge­kom­men. Auf dem ro­ten Tep­pich be­glei­te­ten ihn nur Fo­to­gra­fen und Bo­dy­guards.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.