Ihr Ho­ro­skop

(vom 30. 7. bis 5. 8.)

Das Neue - - RÄTSELSPAß -

Ihr Ho­ro­skop wird Ih­nen prä­sen­tiert von Die Astro­lo­gen, Kar­ten­le­ger und Hell­se­her von vi­ver­sum be­ra­ten Sie 15 Mi­nu­ten GRA­TIS am Te­le­fon un­ter 0 800/44 66 44 0 (A: 0800/601153; CH: 0800/001910)

WID­DER 21. 3. – 20. 4.

Mer­kur lässt Sie nun bes­ten Ein­satz brin­gen. Ih­re Mit­men­schen sind be­geis­tert. In der Lie­be sind Kom­pro­mis­se nö­tig.

STIER 21. 4. – 20. 5.

Nun ist es wich­tig, ei­nen Miss­er­folg schnellst­mög­lich hin­ter sich zu las­sen. Bli­cken Sie op­ti­mis­tisch nach vorn.

ZWIL­LIN­GE 21. 5. – 21. 6.

Ju­pi­ter könn­te in Ver­bin­dung mit Al­ko­hol oder zu viel Fett für ge­sund­heit­li­che Pro­ble­me sor­gen. Ver­zich­ten Sie.

KREBS 22. 6. – 22. 7.

Jetzt emp­fiehlt es sich, Sorg­falt an den Tag zu le­gen. Ach­ten Sie auch auf ver­meint­lich un­wich­ti­ge De­tails.

LÖ­WE 23. 7. – 23. 8.

Selbst in stres­si­gen Si­tua­tio­nen ge­lingt es Ih­nen jetzt, ei­nen küh­len Kopf zu be­wah­ren. Zei­gen Sie, was Sie kön­nen.

JUNG­FRAU 24. 8. – 23. 9.

Un­klar­hei­ten in der Lie­be soll­ten Sie in die­ser Wo­che so­fort klä­ren, be­vor sie sich zu Kon­flik­ten ent­wi­ckeln.

WAA­GE 24. 9. – 23. 10.

Nun ist es wich­tig, zu­erst Ih­re Pflich­ten zu er­le­di­gen, be­vor Sie sich Ih­rer Frei­zeit­be­schäf­ti­gung wid­men.

SKOR­PI­ON 24. 10. – 22. 11.

In die­ser Wo­che könn­ten Sie sich rasch er­schöpft und aus­ge­laugt füh­len. Gön­nen Sie sich mehr Ru­he und Er­ho­lung.

SCHÜT­ZE 23. 11. – 21. 12.

Nun füh­len Sie sich schnel­ler ge­stresst als sonst. Ver­mei­den Sie da­her zu viel Tru­bel und gön­nen Sie sich Well­ness.

ST­EIN­BOCK 22. 12. – 20. 1.

Un­ter Sa­turn gilt nun: „Wer zu­erst kommt, mahlt zu­erst.“Neh­men Sie die­sen at­trak­ti­ven Vor­teil in An­spruch.

WAS­SER­MANN 21. 1. – 19. 2.

Um Miss­ver­ständ­nis­sen in der Lie­be vor­zu­beu­gen, soll­ten Sie sich in die­ser Wo­che mög­lichst klar aus­drü­cken.

FI­SCHE 20. 2. – 20. 3.

Mit Mer­kur sind Sie nun sehr fle­xi­bel im Den­ken, was Ih­nen bei Ih­ren Pro­jek­ten ei­nen Vor­sprung ver­schaf­fen könn­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.