Rat­ge­ber: Le­bens­mit­tel­lü­gen – das steckt wirk­lich in un­se­rer Nah­rung

Schummel-Eti­ket­ten ver­ber­gen ge­schickt die Wahr­heit über un­ser Es­sen. Las­sen Sie sich nicht auf die fal­sche Fähr­te lo­cken

Das Neue - - DIESE WOCHE IN -

Wie ge­sund un­ser Es­sen heut­zu­ta­ge doch ist – „zu­cker­frei“, „vi­tal“, „light“... Wer aber ge­nau hin­sieht, merkt, dass die Wa­ren nur sel­ten hal­ten, was sie ver­spre­chen. Wor­auf Sie ach­ten soll­ten, er­fah­ren Sie hier.

Zu­ta­ten Vie­le Fir­men wer­ben da­mit, kei­ne ge­schmacks­ver­stär­ken­den Zu­satz­stof­fe zu ver­ar­bei­ten. Das heißt aber nicht, dass sie es nicht doch tun! Glut­amat ver­steckt sich z. B. auch in He­fe-Ex­trakt, wel­cher recht­lich nicht als Zu­satz­stoff, son­dern als Zu­tat gilt. Nur ein Blick auf die Zu­ta­ten­lis­te bringt Klar­heit. Fit­ness Ob Vi­tal, Fit­ness oder Well­ness – vie­le Brot­sor­ten tra­gen ge­sund klin­gen­de Na­men. Tipp: Nur „Voll­korn­brot“muss auch min­des­tens 90 Pro­zent Voll­korn­mehl ent­hal­ten. Las­sen Sie sich nicht von der dunk­len Far­be be­ein­dru­cken. Auch da hel­fen Her­stel­ler ger­ne nach – meist mit Zu­cker­cou­leur.

Light- Pro­duk­te Light-Pro­duk­te ha­ben nicht un­be­dingt we­ni­ger Ka­lo­ri­en. Hier muss le­dig­lich ei­ne Zu­tat, z. B. Fett, um min­des­tens 30 Pro­zent re­du­ziert wor­den sein. Um den Ge­schmack zu wah­ren, wird je­doch meist an an­de­rer Stel­le, z. B. beim Zu­cker, auf­ge­stockt. Tipp: Wirk­lich ver­läss­lich ist nur die Ka­lo­ri­en­an­ga­be auf der Pro­dukt-Rück­sei­te.

Zu­cker Vie­le ach­ten dar­auf, mög­lichst we­nig Zu­cker zu sich zu neh­men. Kein Wun­der, dass Pro­duk­te mit Auf­schrif­ten wie „un­ge­süßt“oder „oh­ne Zu­cker­zu­satz“sehr be­liebt sind. Zu­cker ent­hal­ten die­se aber in der Re­gel trotz­dem nicht zu knapp. Er ver­steckt sich von Na­tur aus in Zu­ ta­ten wie z. B. Mol­ke­pul­ver oder Milch­zu­cker. Schau­en Sie sich den Zu­cker­ge­halt am bes­ten in der Nähr­wert­ta­bel­le an.

Frucht Auf dem Eti­kett sind pral­le Früch­te zu se­hen, die man im Jo­ghurt selbst ver­geb­lich sucht. Für den Ge­schmack sor­gen statt­des­sen La­bor-Aro­men. Ach­ten Sie auf den pro­zen­tua­len Frucht­an­teil auf der Rück­sei­te und be­vor­zu­gen Sie Pro­duk­te mit der Auf­schrift „mit na­tür­li­chem Fruchta­ro­ma“.

Steckt da Zu­cker drin? Das ist oft schwer zu sa­gen!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.