Von Stress bis Schlaf­stö­run­gen

Das Neue - - MEDIZIN -

Stress, Schlaf­lo­sig­keit, in­ne­re An­span­nung – längst ha­ben sich sol­che Lei­den zu Volks­krank­hei­ten ent­wi­ckelt. Denn die ne­ga­ti­ven Stress­fak­to­ren des heu­ti­gen All­tags sind so viel­fäl­tig, dass sich kaum ein Mensch ent­zie­hen kann. Ein re­gel­rech­tes Stress-Ka­rus­sell ent­steht: Am Tag kommt es zu Ner­vo­si­tät und in­ne­rer Un­ru­he. Zur Nacht kön­nen wir nicht ein­schla­fen, weil die Ge­dan­ken Ach­ter­bahn fah­ren. Der nächs­te Tag wird noch schlim­mer. Le­sen Sie, wie schnell uns die Lioran-Pas­si­ons­blu­me hilft, wenn die Ner­ven blank lie­gen.

Die in­ne­re Ru­he kehrt zu­rück

Dem Ge­hirn fehlt der kör­per­ei­ge­ne Ner­ven- Schutz­stoff Gam­ma- Ami­no­but­ter­säu­re (kurz GABA), wenn wir nicht zur Ru­he kom­men, er­klä­ren Me­di­zi­ner. Ex­akt hier fängt die Wir­kung von der Lioran- Pas­si­ons­blu­me an, die un­se­ren Kör­per an­regt, wie­der aus­rei­chend GABA be­reit zu stel­len. Schnell in 30 Mi­nu­ten ent­fal­tet sich so die ent­span­nen­de, aus­glei­chen­de und angst­lö­sen­de Wir­kung von Lioran. Das sorgt für in­ne­re Aus­ge­gli­chen­heit am Tag. Am Abend ent­spannt Lioran für ein un­be­schwer­tes Ein­schla­fen. Lioran (30 Kap­seln 9,79 Eu­ro, re­zept­frei in Apo­the­ken) hat kei­ne Wech­sel­wir­kun­gen mit an­de­ren Me­di­ka­men­ten und ist all­ge­mein sehr gut ver­träg­lich.

Ih­re Ex­trak­te wirk­ten be­ru­hi­gend, ent­span­nend und angst­lö­send. Zu­gleich ha­be sie die wohl schöns­te Blü­te der Welt, ur­teil­te der Stu­di­en­kreis der Uni­ver­si­tät Würz­burg und wähl­te die Pas­si­ons­blu­me zur Arz­nei­pflan­ze des Jah­res 2011

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.