Máxi­ma:

Zu Be­such auf Schloss „No­ord­einde“

Das Neue - - DIESE WOCHE IN NEUE -

„Un­ser Fa­mi­li­en­glück ist der größ­te Lu­xus“

Ein Le­ben wie im Mär­chen! Für die nie­der­län­di­sche Kö­nigs­fa­mi­lie ist die­ser Traum je­den Tag Rea­li­tät. Doch für Máxi­ma (45) ist Prunk und Reich­tum ne­ben­säch­lich. Die Lie­be zu ih­ren Kin­dern und zu Wil­lem-Alex­an­der (49) ist für sie das Wert­volls­te auf der Welt: „Un­ser Fa­mi­li­en­glück ist der größ­te Lu­xus!“Was für ei­ne gro­ße Eh­re. Für

„das neue“öff­ne­ten die Nie­der­län­der die To­re ih­res Pa­las­tes „No­ord­einde“. Das be­ein­dru­cken­de Schloss in Den Haag dient seit den 70er-Jah­ren den hol­län­di­schen Re­gen­ten als Ar­beits­platz. Ne­ben ih­rer Pri­va­tVil­la „Hu­is ten Bosch“und dem „Pal­eis op de Dam“, dem Kö­nigs­pa­last in Ams­ter­dam, ist „No­ord­einde“die drit­te of­fi­zi­el­le Re­si­denz der Ora­ni­er.

Und die las­sen sie sich was kos­ten: 130 Mil­lio­nen Eu­ro in­ves­tier­te die Fa­mi­lie al­lein in In­stand­hal­tun­gen und Re­no­vie­run­gen. Nur sel­ten hat die Öf­fent­lich­keit Zu­tritt. „Wenn das Schloss mal of­fen ist, lohnt es sich, vor­bei­zu­schau­en“, lä­chelt Wil­lem-Alex­an­der stolz.

Fort­set­zung von Sei­te 20/21

Wie recht er hat! Wer „No­ord­einde“be­sucht, kommt aus dem Stau­nen nicht mehr her­aus: kost­ba­re An­ti­qui­tä­ten, schwe­re Per­serTep­pi­che, Mar­mor, viel Gold und fun­keln­de Kron­leuch­ter – das Schloss, wel­ches aus dem Jahr 1533 stammt, lässt die Her­zen al­ler Roy­al-Fans hö­her­schla­gen!

Auch rang­ho­he Staats­gäs­te sind im­mer wie­der be­ein­druckt von dem herr­li­chen Prunk­bau! Bei solch ei­nem schö­nen Ar­beits­platz macht es Wil­lem-Alex­an­der und Máxi­ma auch nichts aus, abends mal et­was län­ger am Schreib­tisch zu sit­zen. „Ich ar­bei­te oft, wenn die Kin­der im Bett sind“, ver­rät die Kö­ni­gin. Denn die drei Mäd­chen sind ih­re wah­ren Schät­ze – trotz des präch­ti­gen Lu­xus …

Im­mer am drit­ten Di­ens­tag im Sep­tem­ber fei­ert Hol­land sei­nen „Pr­ins­jes­dag“! Dann zeigt sich die Kö­nigs­fa­mi­lie auf dem Bal­kon von Schloss „No­ord­einde“.

Kö­nig­li­cher geht’s nicht! Wei­ßer Mar­mor und Gold do­mi­nie­ren auch den ed­len Trep­pen­auf­gang.

Im „Gro­ßen Ball­saal“wer­den rau­schen­de Fes­te ge­fei­ert.

Gol­di­ge Auf­pas­ser! Der Lö­we ist ein Wap­pen­tier der Ora­ni­er.

Es muss nicht im­mer an­tik sein. Die Glas­tür in der Mit­te ist mit mo­der­ner Kunst ge­stal­tet.

Aus al­len Win­keln der Welt brin­gen die Gäs­te Ge­schen­ke mit. Die­se royalb­laue Va­se ist ein ech­ter Hin­gu­cker.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.