mit Hei­len der Na­tur

schlei­fen­blu­me hilft bei ma­gen­be­schwer­den

Das Neue - - MEDIZIN -

Es sind ins­be­son­de­re die Sen­f­öl­ver­bin­dun­gen und die so­ge­nann­ten Fla­vo­no­ide (Pflan­zen­farb­stof­fe), die die Schlei­fen­blu­me so wert­voll und ge­sund ma­chen.

Me­di­zi­nisch wird das gan­ze Kraut, bis auf die Wur­zel, ge­nutzt. Bei Ma­gen- und Darm­be­schwer­den hat sich die Schlei­fen­blu­me als be­son­ders heil­sam be­wie­sen. In Kom­bi­na­ti­on mit Ka­mil­le und Me­lis­se wir­ken die Heil­pflan­zen (als fer­ti­ges Prä­pa­rat in der Apo­the­ke) ef­fek­tiv ge­gen Reiz- ma­gen, Völ­le­ge­fühl, ei­nen trä­gen Darm aber auch sau­res Auf­sto­ßen nach dem Es­sen.

An­wen­dung: Drei­mal täg­lich vor oder zum Es­sen je­weils 20 Trop­fen mit et­was Was­ser ein­neh­men.

Bis auf die Wur­zeln wird das ge­sam­te Heil­kraut ge­nutzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.