Ta­blet­ten ein­neh­men– aber rich­tig Hei­len mit der Na­tur

Den Kopf beim Schlu­cken in den Na­cken le­gen? Lie­ber nicht. Die­se Tricks hel­fen

Das Neue - - MEDIZIN -

Ex­per­ten war­nen: Zehn Pro­zent der Deut­schen neh­men ih­re ver­ord­ne­ten Me­di­ka­men­te nicht ein. Ei­ner der Haupt­grün­de ist, dass mehr als ein Drit­tel al­ler Pa­ti­en­ten Pro­ble­me beim Schlu­cken gro­ßer Ta­blet­ten und Kap­seln hat. Doch in ei­ner Stu­die der Uni­ver­si­tät Heidelberg ent­wi­ckel­ten Ex­per­ten jetzt zwei Tech­ni­ken, mit de­nen die Me­di­ka­men­ten-Ein­nah­me deut­lich bes­ser klappt.

Ein­fa­che, wir­kungs­vol­le Schluck- Me­tho­den

Sind die Ta­blet­ten be­son­ders groß, nei­gen Pa­ti­en­ten häu­fig da­zu, den Kopf beim Her­un­ter­schlu­cken in den Na­cken zu le­gen – und genau das ist laut Me­di­zi­nern falsch. Denn da­bei ver­engt sich die Spei­se­röh­re, die Ta­blet­te hat es schwe­rer, im Ma­gen zu lan­den. Bes­ser: Das Me­di­ka­ment wird auf die Zun­ge ge­legt, die Lip­pen um­schlie­ßen die Öff­nung ei­ner mit Was­ser ge­füll­ten Plas­tik­fla­sche. Dann das Was­ser mit ei­nem kräf­ti­gen Schluck ein­sau­gen. Die Ta­blet­te rutscht jetzt samt Flüs­sig­keit in den Ma­gen.

Für Kap­seln eig­net sich ei­ne an­de­re Tech­nik. Sie ver­ein­facht das Schlu­cken durch ei­ne Bewe- gung nach vor­ne: die Kap­sel auf die Zun­ge le­gen, an­schlie­ßend ei­nen Schluck Was­ser neh­men. Nun den Kopf in Rich­tung Brust be­we­gen, dann schlu­cken. Durch das Nei­gen des Kop­fes schwimmt die Kap­sel zum hin- te­ren Teil der Zun­ge. Das ver­kürzt den Schluck­weg.

Lei­tungs­was­ser ist am bes­ten ge­eig­net

Me­di­ka­men­te soll­ten im­mer im Ste­hen oder Sit­zen ein­ge­nom-

Boh­nen sen­ken den Cho­le­ste­rin­spie­gel Hül­sen­früch­te wir­ken schäd­li­chen Fet­ten ent­ge­gen. Denn Erb­sen, Lin­sen und Boh­nen ent­hal­ten nicht nur viel pflanz­li­ches Ei­weiß. Sie ver­sor­gen uns auch mit wert­vol­len Bal­last­stof­fen, die bei der Aus­schei­dung von Cho- leste­rin hel­fen. Ei­ne ka­na­di­sche Stu­die zeigt: Schon ei­ne Por­ti­on (120 Gramm) Boh­nen täg­lich senkt den Wert des ge­sund­heits­schäd­li­chen LDL-Cho­le­ste­rins um fünf Pro­zent. Ach­tung: Bei Gicht auf Hül­sen­früch­te ver­zich­ten, da sie vie­le Pu­ri­ne ent­hal­ten.

Hül­sen­früch­te wie Boh­nen un­ter­stüt­zen die Aus­schei­dung von Cho­le­ste­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.