Spiel, Satz und ewi­ge Lie­be!

Vor fast 60 Jah­ren lern­te sich das Kai­ser­paar auf dem Ten­nis­platz ken­nen

Das Neue - - ROMANTISCH -

Ro­man­ti­sche Rück­kehr an den Ort, an dem ih­re Lie­be be­gann: Das ja­pa­ni­sche Kai­ser­paar be­such­te je­nen Ten­nis­platz, an dem es sich im Au­gust 1957 das ers­te Mal traf. Nach ei­nem span­nen­den Match hieß es da­mals für die Bür­ger­li­che Mi­chi­ko (81) und den Kron­prin­zen Aki­hi­to (82): Spiel, Satz und ewi­ge Lie­be!“

„Das war aber ein lan­ges Match“wa­ren die ers­ten Wor­te, die Aki­hi­to an sei­ne Geg­ne­rin im Mi­xed-Dop­pel rich­te­te. Zwei St­un­den lang hat­ten die In­dus­tri­el­len­toch­ter und ihr Part­ner den Kai­ser­sohn ge­for­dert. Sie ge­wan­nen 7:5 und 6:3. Aki­hi­to mach­te ein Fo­to von der Stu­den­tin. Ih­re Schön­heit und An­mut hat­ten ihn ver­zau­bert.

Ein­ein­halb Jah­re tra­fen sie sich erst nur im Ge­hei­men. Am 14. Ja­nu­ar 1959 ver­lob­ten sie sich schließ­lich, und schon am 10. April hei­ra­te­ten sie – ge­gen den Wi­der­stand von Aki­hi­tos Mut­ter, Kai­se­rin Na­ga­ko († 97). Der war die Bür­ger­li­che ein Dorn im Au­ge. Im­mer wie­der ließ sie Mi­chi­ko spü­ren: Du bist nicht stan­des­ge­mäß! Mi­chi­ko ver­fiel in De­pres­sio­nen. Doch dank Aki­hi­tos Lie­be sind die Trä­nen von einst längst ge­trock­net. www.das-neue.de 3

Ja­pans Kai­ser­paar ist sehr be­liebt beim Volk. Aki­hi­to und Mi­chi­ko re­gie­ren seit No­vem­ber 1990 auf dem Chryan­the­menThron in To­kio. Die bei­den ver­bin­det ei­ne in­ni­ge Lie­be.

Auf dem Weg zu ei­nem Match. Die Män­ner tru­gen beim Spiel da­mals noch lan­ge Ho­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.