Ur­se­la Monn (f.):

Sie ist zum drit­ten Mal ver­hei­ra­tet

Das Neue - - ROMANTISCH - C. J.

„Ich bin mit mei­nen Ex-Par­tern bes­tens­be­freun­det“��������������������������������������������

Nach ei­ner ge­schei­ter­ten Be­zie­hung folgt bei vie­len Pro­mis lei­der oft ein bit­te­rer Ro­sen­krieg. Aus Lie­be wird dann ur­plötz­lich Hass. Nicht so bei Ur­se­la Monn (65)! „Ich bin mit mei­nen ExPart­nern bes­tens be­freun­det“, er­zählt die Schau­spie­le­rin ex­klu­siv in „das neue“.

Im In­ter­view ver­rät sie auch, dass Fa­mi­li­en­fes­te noch heu­te für sie das High­light sind.

Wie schaf­fen Sie es, mit Ih­ren Ex-Part­nern im­mer noch so gut be­freun­det zu sein?

Ich bin wirk­lich sehr stolz auf mei­ne Fa­mi­lie, dass wir das so gut hin­be­kom­men. Wir ha­ben größ­te Ach­tung vor­ein­an­der. Re­spekt ist un­ser Ge­heim­nis!

Tref­fen Sie sich noch re­gel­mä­ßig mit ih­nen?

Na­tür­lich. Un­se­re Patch­work-Fes­te sind für mich Hö­he­punk­te. Die­se Ter­mi­ne sind im­mer et­was Be­son­de­res.

Klingt nach pu­rer Har­mo­nie: Streit ist Ih­nen völ­lig fremd?

Nein. Man muss sich auch mal Luft ma­chen kön­nen. Trotz­dem ist es im­mer wich­tig, ei­ne Lö­sung zu fin­den. Aber nach ei­ner Dis­kus­si­on stellt man dann oft fest, dass der gan­ze Är­ger sinn­los war.

Bringt Sie et­was be­son­ders auf die Pal­me?

Ich mag es nicht, wenn Men­schen drän­geln. Ich ar­bei­te ge­ra­de in En­g­land und ge­nie­ße „die eng­li­sche Schlan­ge“. Man kann über­all ent­spannt ste­hen und war­ten. Herr­lich! (lacht)

Apro­pos Ar­beit, ha­ben Sie manch­mal Exis­tenz­ängs­te?

Ich bin kei­ne Jam­mer-Tan­te

(lacht)! Soll­te ich kei­ne Rol­len­an­ge­bo­te mehr be­kom­men, dann muss ich halt ir­gend­wie an­ders mein Geld ver­die­nen. In jun­gen Jah­ren ha­be ich das auch so ge­macht – zum Bei­spiel hat­te ich in ei­nem Bü­ro ge­ar­bei­tet.

Wür­den Sie jetzt noch ei­nen an­de­ren Weg ein­schla­gen?

Vi­el­leicht. Die­se Lust auf Ri­si­ko ha­be ich ja in mei­ner Rol­le in „Tier­ärz­tin Dr. Mer­tens“aus­ge­lebt. Er­folg­reich ist man da­mit nicht im­mer, da­für er­lebt man gro­ße Aben­teu­er.

Mit Pro­du­zent Micha­el Wint­zer (69) ist sie in drit­ter Ehe ver­hei­ra­tet. Mit ih­rem Ex Ralph Brid­le (66) hat die hüb­sche Schau­spie­le­rin Sohn Marc-Da­ra (36). Ur­se­la Monn ent­spannt in ei­nem Strand­korb. Ihr Schön­heits­re­zept: „Stress ist Gift! Aber ich ha­be auch gu­te Kos­me­ti­ker!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.