Das Ge­heim­nis ih­res Ehe­glücks

Nach 20 Ehe­jah­ren ist sie im­mer noch ver­rückt nach ih­rem Mann

Das Neue - - GEFÜHLE -

Die hüb­sche Blon­di­ne von den „Ro­sen­heim-Cops“hat das ge­schafft, wo­von vie­le Frau­en träu­men: Seit fast 20 Jah­ren ist Ka­rin Tha­ler (51) glück­lich mit Mu­si­ker Mi­los Ma­le­se­vic (49) ver­hei­ra­tet und im­mer noch ver­rückt nach ihm. In „das neue“ver­rät sie das sü­ße Ge­heim­nis ih­res Ehe­glücks.

Selbst nach so vie­len ge­mein­sa­men Jah­ren flat­tern bei dem Paar im­mer noch die Schmet­ter­lin­ge im Bauch her­um. Doch was ist ihr Re­zept für ei­ne lan­ge, glück­li­che Ehe? „Wenn wir zum Bei­spiel übers Wo­che­n­en­de ge­trennt sind, dann schi­cken wir per Han­dy Herz­chen hin und her und schrei­ben, wie sehr wir uns ver­mis­sen. So ver­su­chen wir, die Be­zie­hung frisch und ver­schmust zu hal­ten.“

Wenn man die Schau­spie­le­rin fragt, was sie an ih­rem Mann be­son­ders ger­ne mag, dann kommt sie so­fort ins Schwär­men: „Mi­los ist ver­läss­lich und riecht im­mer so gut. Au­ßer­dem bringt er mich oft zum La­chen. Ich könn­te mit ihm zehn Le­ben le­ben – mir wür­de nie lang­wei­lig wer­den.“

Trotz der gro­ßen Ge­füh­le gab es auch schwe­re Zei­ten. Bei­de sind Frei­be­ruf­ler und des­halb viel un­ter­wegs. Vor al­lem am An­fang ih­rer Part­ner­schaft kam es zu Ei­fer­süch­te­lei­en! Er muss­te als Mu­si­ker die auf­ge­bre­zel­ten Mäd­chen vor der Büh­ne an­flir­ten, sie dreh­te ei­ne Kuss­sze­ne nach der an­de­ren. Ka­rin Tha­ler er­in­nert sich: „Das war nicht leicht. Aber mit der Zeit hat sich ein tie­fes Ver­trau­en zwi­schen uns ent­wi­ckelt. Ei­fer­sucht ist jetzt über­haupt kein The­ma mehr,

und es ist schön, dass wir es so lan­ge mit­ein­an­der aus­ge­hal­ten ha­ben und glück­lich sind.“

Im Fe­bru­ar 2017 fei­ert das Paar sei­nen Hoch­zeits­tag. Schon ei­ne Ge­schenk­idee? „Ich woll­te mei­nem Mann ei­nen Stell­platz fürs Au­to kau­fen.“Prak­tisch, aber ziem­lich un­ro­man­tisch. „Ja, er war nicht be­geis­tert“, lacht Ka­rin Tha­ler. Sie hin­ge­gen hat ei­ne ganz kla­re Vor­stel­lung von ih­rem Prä­sent: „Ich re­de seit Jah­ren von ei­nem ein­ka­rä­ti­gen Dia­mant-Ring, muss aber wohl noch bis zur Sil­ber­hoch­zeit dar­auf war­ten. Was soll’s, ich bin auch oh­ne Ring glück­lich. Das ist das Wich­tigs­te!“B. Ley­er

Mit Nach­rich­ten hal­ten sie ih­re Be­zie­hung frisch und ver­schmust!

Seit der Hoch­zeit 1997 ist das Paar „nur“zu zweit. „Ich hat­te nie ei­nen Kin­der­wunsch“, so die TV-Darstel­le­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.