Für den Kriegs­dienst un­taug­lich – auf der Lein­wand ein Held

Das Neue - - DOPPEL-GEBURTSTAG -

Die Män­ner be­wun­der­ten ihn für sei­ne drauf­gän­ge­ri­sche Art und die Frau­en la­gen ihm zu Fü­ßen – Hans Al­bers († 68) war ein Held auf der Lein­wand. Sei­ne Kar­rie­re ver­dank­te er ei­nem Um­stand: Für den Krieg war der „blon­de Hans“un­taug­lich! Sein Di­enst als In­fan­te­rist im Ers­ten Welt­krieg dau­er­te nur vier Mo­na­te. Ei­ne schwe­re Bein­ver­let­zung ret­te­te ihm qua­si das Le­ben – und eb­ne­te sei­nen Weg zum größ­ten Schau­spie­ler. Dass der Sohn ei­nes Ham­bur­ger Flei­scher­meis­ters ein­mal zum ge­fei­er­ten UFA-Star wer­den wür­de, da­ran hat­te „Han­ne“an­fangs selbst nicht ge­glaubt. Wäh­rend sei­ner Kauf­manns­leh­re nahm er heim­lich Schau­spiel­Un­ter­richt. Erst lock­te das Thea­ter, dann der Film. Mit „Die Nacht ge­hört uns“fei­er­te Hans Al­bers sei­nen Durch­bruch. Doch der Ruhm hat­te auch sei­nen Preis. Ab­seits des Schein­wer­fer­lichts flüch­te­te er sich in den Al­ko­hol. 1960 hör­te das Herz des rau­en See­bärs auf zu schla­gen.

Am 22. Sep­tem­ber 1891 er­blick­ten die­se stahl­blau­en Au­gen das Licht der Welt. Sie wa­ren das Mar­ken­zei­chen von Hans Al­bers. Hans Al­bers (†)

Mit sei­ner lang­jäh­ri­gen Le­bens­ge­fähr­tin Han­si Burg († 77). Ver­hei­ra­tet war er nie.

1922: An Selbst­be­wusst­sein hat­te es ihm nie ge­man­gelt.

1943

ü „Münch­hau­sen“be­geis­ter­te mit tol­len Spe­zi­al-Ef­fek­ten.

1930

P Im Film „Der blaue En­gel“ver­fiel Mar­le­ne Dietrich († 90) dem Charme des fe­schen Ham­bur­gers.

1960

ü Letz­ter Film: Fünf Mo­na­te nach der Ki­no-Pre­mie­re von „Kein En­gel so rein“starb Hans Al­bers.

1958

ü Kin­der­star Ro­land Kai­ser († 54, „Der Mann im Strom“) rühr­te das Herz des al­ten Schau­spie­lers.

1955

ü „Der letz­te Mann“: ne­ben Ro­my Schnei­der († 43) als Ober­kell­ner.

1954

ü Kult: „Auf der Ree­per­bahn nachts um halb eins“mit Hel­ga Franck († 30).

1937

p Mit Heinz Rüh­mann († 92) als „Der Mann, der Sher­lock Holmes war“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.