„Ich ha­be vie­le Dumm­hei­ten ge­macht ...

... aber kei­ne, die ich be­reue“

Das Neue - - GLÜCKWUNSCH -

Af­fä­ren mit Rock­stars, das wil­de Le­ben in ei­ner Kom­mu­ne: Uschi Ober­mai­er hat nichts aus­ge­las­sen. Am 24. Sep­tem­ber wird sie 70 und sagt rück­bli­ckend auf ihr pral­les Le­ben: „Ich ha­be vie­le Dumm­hei­ten ge­macht – aber kei­ne, die ich be­reue!“

Für die bür­ger­li­che Welt der 60er-Jah­re war Uschi Ober­mai­er (69) ein ein­zi­ger Skan­dal: Freie Lie­be, Dro­gen, wil­de Par­tys – wie kaum ei­ne an­de­re jun­ge Frau vor ihr er­füll­te sich die le­bens­hung­ri­ge Fo­to­re­tu­scheu­rin aus Mün­chen ih­re Mäd­chen­träu­me. Sie wur­de Top-Mo­del, Ge­lieb­te von Mick Jag­ger (73), Keith Richards (72) und Ji­mi Hen­d­rix († 27) und zur Sti­lI­ko­ne ih­rer Zeit.

In Ber­lin leb­te sie in der be­rühmt- be­rüch­tig­ten Kom­mu­ne 1, ab 1976 reis­te sie mit dem Ham­bur­ger Rot­licht-Prin­zen Die­ter Bock­horn († 45) im Cam­ping-Wa­gen um die Welt.

Sein Tod 1983 stürz­te sie in ei­ne tie­fe Kri­se. Ein be­freun­de­tes ame­ri­ka­ni­sches Ehe­paar bot ihr Un­ter­schlupf an. Noch heu­te lebt das ewi­ge Sex-Sym­bol in Ka­li­for­ni­en. Das Haus im To­pan­ga Can­yon bei Los An­ge­les teilt die Schmuck-De­si­gne­rin nur mit meh­re­ren Hun­den. Wie es ihr geht? „Ich bin sehr glück­lich. Ich brau­che kei­nen Mann, um mich voll­kom­men zu füh­len.“

Vor drei Jah­ren kam Uschi nach Mün­chen zu­rück, um ihr drit­tes Buch „Ex­pect not­hing“(„Er­war­te nichts“) vor­zu­stel­len. Sie ist im­mer noch schick, aber nicht mehr so ver­rucht wie frü­her.

Als Fo­to­mo­dell war Uschi in den 60er und 70ern ex­trem ge­fragt.

Mu­sik, Dro­gen, freie Lie­be: En­de der 60er-Jah­re mit ih­rem da­ma­li­gen Freund Rai­ner Lang­hans (76) in der le­gen­dä­ren Ber­li­ner Kom­mu­ne 1.

Zwi­schen­stopp Mün­chen: Mit Die­ter Bock­horn reis­te sie sie­ben Jah­re quer durch die Welt. Er starb 1983 bei ei­nem Mo­tor­rad­un­fall in Me­xi­ko.

Scham­pus, Par­tys, Sex: mit Rol­ling Sto­ne Mick Jag­ger 1971 in Mün­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.