Hei­ler­de bin­det Cho­le­ste­rin

Das Neue - - MEDIZIN -

Ein er­höh­ter Cho­le­ste­rin­spie­gel gilt als ein we­sent­li­cher Ri­si­ko­fak­tor für Herz-Kreis­lauf-Er­kran­kun­gen, da er den Pro­zess der Ar­te­rio­skle­ro­se (Ar­te­ri­en­ver­kal­kung) för­dert. Ei­ne ak­ti­ve, be­wuss­te Le­bens­füh­rung mit ge­sun­der Er­näh­rung, viel Be­we­gung (min­des­tens drei­mal pro Wo­che) und we­nig Stress hilft, die­sen güns­tig zu be­ein­flus­sen und so das Ri­si­ko für Herz­in­farkt und Schlag­an­fall zu sen­ken. Be­son­ders be­währt hat sich zu­dem Hei­ler­de: Der sehr fei­ne Gesteins­staub saugt Fet­te und schäd­li­ches Cho­le­ste­rin im Darm auf. So kann das ge­bun­de­ne Cho­le­ste­rin nicht mehr in die Blut­bahn ge­lan­gen und sich an den Ge­fäß­wän­den ab­la­gern. Be­son­ders ein­fach ist die Ein­nah­me der Hei­ler­de als Kap­seln (z. B. „Lu­vos Hei­ler­de mi­krof­ein“, re­zept­frei, Apo­the­ke oder der Dro­ge­rie). Schon drei Stück zu je­der Mahl­zeit ge­nü­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.