„Hur­ra, wir krö nen un­se­re Lie­be mit ei­nem zwei­ten Kind“

Im Ex­klu­siv-In­ter­view mit „das neue“ver­rät das Paar:

Das Neue - - TV-STARS DER WOCHE -

Manch­mal kön­nen sie ihr Glück nicht fas­sen. Seit acht Jah­ren ist das Traum­paar schon un­zer­trenn­lich. 2014 er­blick­te Toch­ter Char­lie (2) die Welt. Jetzt ver­kün­den Li­li­an Kle­bow (36) und Erich Al­ten­kopf (47) die nächs­te fro­he Bot­schaft: „Hur­ra wir krö­nen un­se­re Lie­be mit ei­nem zwei­ten Kind!“

In „das neue“schwär­men die sym­pa­thi­schen Schau­spie­ler von ih­rer klei­nen Fa­mi­lie und der neu­en Schwan­ger­schaft. Bald sind Sie ja zu viert ...

Li­li­an: Ja! Mit­te Fe­bru­ar kann sich Char­lie auf ein Ge­schwis­ter­chen freu­en. Ob Jun­ge oder Mäd­chen – das wol­len wir aber noch nicht ver­ra­ten. Char­lie soll zu­nächst ja kein Wunsch­kind ge­we­sen sein ...

Li­li­an: Ich woll­te frü­her tat­säch­lich nie Kin­der ha­ben. Ich sah mich über­haupt nicht als Mut­ter und woll­te mei­ne Un­ab­hän­gig­keit be­hal­ten.

Erich: Und ich woll­te Va­ter wer­den, seit ich 18 bin. Ich wuss­te aber, dass ich Li­li­an zu nichts drän­gen darf, son­dern mich in Ge­duld üben muss. Und als es so weit war ...

Li­li­an: ... war ich über­wäl­tigt von der Lie­be, die man für ein Kind emp­fin­den kann. Ich hat­te näm­lich im­mer Angst da­vor, dass ich mein Ba­by vi­el­leicht nicht lie­ben könn­te. Wie ver­läuft ei­gent­lich Ih­re jet­zi­ge Schwan­ger­schaft?

Li­li­an: Die­ses Mal ist nix mit Ru­he! Schließ­lich ha­be ich nun ja schon ein Kind, das mich nicht un­be­dingt im­mer dann schla­fen lässt, wenn ich es ge­ra­de möch­te.

Erich: Und auch die­ses Mal machst du dir wie­der Sor­gen, dass du das Kind nicht lie­ben könn­test. War­um?

Li­li­an: Ich lie­be mei­ne Toch­ter so sehr, dass ich mir nicht vor­stel­len kann, ein an­de­res We­sen je­mals so sehr zu lie­ben. Wie ver­än­dert sich Ih­re Frau wäh­rend die­ser Zeit?

Erich: Mei­ne Frau wird im­mer schö­ner. Und ja, hin und wie­der ist sie auch lau­ni­scher (lacht). B. C.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.