Hat sie ei­nen Prin­zes­sin­nen-Bo­nus?

Das Neue - - VERDÄCHTIG - Cris­ti­na von Spa­ni­en

Noch im­mer war­tet ganz Spa­ni­en auf das Ur­teil im Un­ter­schla­gungs-und Be­trugs-Pro­zess ge­gen Cris­ti­na von Spa­ni­en (51). Doch der Ter­min wird stän­dig ver­scho­ben. Hat die Toch­ter von Ex-Kö­nig Juan Car­los (78) et­wa ei­nen Prin­zes­sin­nen-Bo­nus?

Be­ste­chung, Un­ter­schla­gung, Geld­wä­sche, Ur­kun­den­fäl­schung, Steu­er­be­trug – die An­kla­ge­punk­te ge­gen Cris­ti­na und ih­ren Ehe­mann Iña­ki Ur­d­an­ga­rin (48) wie­gen schwer. Dem Ex-Hand­bal­ler dro­hen we­gen der „Nóos-Af­fä­re“bis zu 20 Jah­re Haft. Wird Cris­ti­na der Mit­tä­ter­schaft über­führt, kann auch sie ins Ge­fäng­nis kom­men.

Aber war­um fällt das Ge­richt kein Ur­teil? Nach dem letz­ten Pro­zess­tag am 23. Ju­ni wur­de es für En­de Ju­li an­ge­kün­digt, dann auf Ok­to­ber ver­scho­ben. Und jetzt? Ist wie­der al­les of­fen. „Ob es die­ses Jahr noch ein Ur­teil ge­ben wird, ist un­ge­wiss“, meint ein Pro­zess­be­ob­ach­ter. In Spa­ni­en spricht man schon von Cris­ti­nas Prin­zes­sin­nen-Bo­nus.

Vor al­lem ihr Va­ter Juan Car­los will sei­ne Toch­ter mit al­len Mit­teln vor ei­ner Ge­fäng­nis­stra­fe be­wah­ren. An­geb­lich hat er so­gar ver­sucht, sie mit ei­ner Spen­de von zwei Mil­lio­nen Eu­ro an die Be­am­ten­ge­werk­schaft frei­zu­kau­fen.

Aber viel­leicht will das Ge­richt genau des­halb ein hie­bund stich­fes­tes Ur­teil fäl­len. Und nimmt sich da­für ex­tra viel Zeit.

Cris­ti­na und Iña­ki im Ju­ni auf dem Weg zum Ge­richt. Seit­her war­ten al­le auf ein Ur­teil.

Woll­te Ex-Kö­nig Juan Car­los sei­ne Toch­ter frei­kau­fen?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.