„Frü­her hat­te ich Angst vor mei­nem Pu­bli­kum“

Das Neue - - GLÜCKWUNSCH -

Es gibt wohl kei­ne Rol­le, in die der Ko­mi­ker nicht schlüp­fen kann. Doch sein Kar­rie­re-Start war holp­rig. „Frü­her hat­te ich Angst vor mei­nem Pu­bli­kum“, ge­steht das Mul­ti­ta­lent, das am 20. No­vem­ber 60 Jah­re alt wird.

Wenn er heu­te durch sei­ne Hei­mat­stadt Ham­burg läuft, er­kennt ihn sel­ten je­mand. „Ich ha­be halt ein Al­ler­welts­ge­sicht“, sagt Ol­li Dittrich. Doch sei­ne Rol­len, die sind je­dem ein Be­griff! Ob er in ei­ner 45-mi­nü­ti­gen „Do­ku­men­ta­ti­on“Franz Be­cken­bau­er par­odiert oder als Ba­de­man­tel tra­gen­der „Ditt­sche“sei­nen Im­biss-Wirt nervt – Ol­li Dittrichs Ver­wand­lun­gen sind le­gen­där.

Da­bei war sein Weg zum ge­fei­er­ten Ko­mi­ker mit vie­len Stol­per­stei­nen ge­pflas­tert. Er wur­de 1975 nach der Re­al­schu­le (das Gym­na­si­um pack­te er nicht) Büh­nen­ma­ler an der Ham­bur­ger Staats­oper, ar­bei­te­te dann für ei­ne Plat­ten­fir­ma. An­fang der 80er-Jah­re be­kam Dittrich Angst­fan­ta­si­en und Pa­nik­at­ta- cken. Die wa­ren so schlimm, dass er sich nicht mal mehr al­lein über die Stra­ße trau­te. Letz­ter Aus­weg: Psych­ia­trie. „Ich hat­te Glück, ei­ne gu­te The­ra­peu­tin zu be­kom­men“, sagt er rück­bli­ckend, „dank ei­ner spe­zi­el­len Man­tra-Me­di­ta­ti­on wur­de ich wie­der angst­frei.“

Doch be­ruf­lich ging es im­mer noch nicht gut vor­an. Sein ers­tes Al­bum „Mo­dern Guy“(un­ter dem Na­men Tim) von 1989 ver­kauf­te sich nur 300 Mal. Auch sei­ne Konzerte flopp­ten. „Frü­her hat­te ich Angst vor mei­nem Pu­bli­kum – und das hat man mir an­ge­merkt“, er­in­nert sich Ol­li Dittrich. Als er 1991 Wi­gald Bo­n­ing (49) ken­nen­lern­te, zün­de­te sei­ne Kar­rie­re-Ra­ke­te end­lich. In der Show „RTL Samstag Nacht“fei­er­ten die zwei Ko­mi­ker Rie­sen­er­fol­ge, als „Die Doo­fen“er­ober­ten sie Platz 1 der Hit­pa­ra­de. Seit­her ist das Mul­ti­ta­lent nicht mehr von der Matt­schei­be weg­zu­den­ken. In wel­cher Rol­le auch im­mer …

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.